Die Trompetenblume lässt jeden Garten erstrahlen

Die tropisch exotische Trompetenblume ist eine perfekte Kletterpflanze für Beschattungen von Pergolen oder ist auch geeignet für eine Begrünung von Mauern, Sichtschutzwände oder für Hausfassaden. Das sommergrüne pflegeleichte Gehölz fällt besonders auf durch die intensive einzigartige Blütenpracht und selbst die gefederten Blätter sind außergewöhnlich. Und so sind Trompetenblumen für den Garten, Terrasse oder auf dem Balkon ein Highlight für jeden Hobbygärtner.  Trompetenblumen am Gartenzaun

Die Trompetenblume auch unter dem Namen Jasmintrompete oder Klettertrompete bekannt, gehört zu der Familie der Trompetenbaumgewächse. Schon das Aussehen dieser Blume ist ein Hingucker, denn je nach Art oder Sorte, erinnert das Aussehen an tropischen Pflanzen. Und während der Blütezeit locken die unzähligen Blüten Insekten Bienen und Hummeln an. Die großen schönen Blüten erstrahlen in den leuchtenden Farben orange, gelb, rot und weiß, aber meist erst nach vier Jahren. Diese Blume wird auch sehr häufig mit der Engelstrompete verwechselt, die im Gegensatz zu der Trompetenblume nicht winterhart ist.

Hier ein kurzer Steckbrief der Trompetenblume

  • Erreicht je nach Art eine Wuchshöhe von circa 4 bis 12 Metern.
  • Diese Schönheit ist ein Haftwurzelkletterer und bildet Ausläufer.
  • Die Blütezeit findet von Juli bis September statt und die Blüten erreichen eine Größe von circa 7 Zentimetern.
  • Die Früchte der Trompetenpflanze sind 7 bis 10 Zentimetern lang und haben spindelförmige Kapselfrüchte.

Trompetenblume

Wichtig: Diese Schönheit ist giftig, und zwar die komplette Pflanze samt mit den Früchten. Daher sollte die Trompetenblume nicht im Garten, Balkon oder Terrasse bepflanzt werden, wenn sich Kinder oder Haustiere in unmittelbarer Nähe aufhalten.

Die Bepflanzung, Standort, Pflege und Schnitt von dieser Schönheit

Die Trompetenblume liebt einen warmen, sonnigen bis halbsonnigen Standort an einer geschützten Lage und benötigt einen tiefgründige sowie einen nahrhaften Boden. Bevor Sie aber eine Trompetenblume einpflanzen, ist es sinnvoll, sie kräftig zurückzuschneiden und den Wurzelballen ausgiebig zu wässern. Da diese Blume zu den Flachwurzeln gehört, muss eine ausreichende Wasserversorgung stattfinden. Deshalb sollten Sie, diese Schönheit immer regelmäßig gießen vor allem in der Trockenzeit im Hochsommer. Von Vorteil ist es, wenn Sie den Boden Mulchen, denn so bleibt – die Feuchtigkeit länger im Boden und erst wieder im Herbst muss die Wasserzufuhr reduziert werden.

Eine Düngung ist meist nicht notwendig und es reicht aus, wenn Sie diese tolle Pflanze im Frühjahr mit Kompost versorgen. Wichtig ist auch, dass Sie niemals einen Stickstoffdünger verwenden, denn dies reduziert die Blütenbildung.

Trompetenblume weiß

Für eine perfekte Pflege gehört – selbstverständlich auch der Schnitt und der optimale Zeitpunkt ist das zeitige Frühjahr. Denn von einem Sommerschnitt sollten Sie besser die Finger lassen, da diese Blume am frischen Holz der Dreijahrestriebe, die mehrjährige neue Triebe bilden. Und für eine gute Bildung neuer Blütentriebe schneiden Sie alle Vorjahrstriebe beziehungsweise die Seitentriebe, die von den Haupttrieben abgehen radikal ab auf 3 bis 4 Knospen. Auch die Triebe, die den Winter nicht überstanden haben müssen weggeschnitten werden. Außerdem können Sie die Trompetenblume auch gut als Hochstamm oder Stämmchen erziehen, besonders gut gelingt dies, wenn Sie diese Blume im Kübel kultivieren

Die Überwinterung

Was die Frosthärte betrifft, ist die Trompetenblume mit maximal minus 15 Grad nur bedingt winterhart und kann daher nur in milden Regionen im Winter im Freien verbringen. Auch da benötigt sie einen Winterschutz in den ersten Jahren nach der Bepflanzung und hierfür eignet sich eine dicke Schicht Laub und für de oberirdische Pflanzenteile können Sie mit einer Jute oder Bastmatte abdecken. Als Winterschutz für Kübel ist ein Umwickeln mit einem Vlies, Kokosmatte oder mit einer Noppenfolie ratsam.

Tipp: Da diese Kletterpflanze eine selbstkletternde Pflanze ist, ist trotzdem eine Rankhilfe wie zum Beispiel aus einem Drahtgerüst ratsam. Denn so können Sie als Gärtner der Pflanze auch eine Kletterrichtung vorgeben und ein gelegentliches Anbinden der Haupttriebe verhindert, dass die Trompetenblume bei einem zu starken Wind heruntergerissen wird.

lese auch

Gartenarbeit im herbst

Gartenarbeit im Herbst – dies alles müssen Sie erledigen

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu, aber dennoch muss vor dem Winter noch einige …

Kommentar verfassen