Kinderbeete im Garten – erfreuen alle kleinen Naschkatzen

 

Ein Garten für Kinder Teil 2

Im heimischen Garten können Kinder mit all ihren Sinnen – die Welt entdecken und dafür ist natürlich der Garten am besten geeignet. Denn so sehen Kinder das Gemüse und Obst weder aus der Dose noch aus einer Tiefkühltruhe kommt. Und diese erstaunliche Erfahrung können Kinder im eigenen Garten erleben. Zudem können Kinder entdecken, verstehen und experimentieren lernen, wie das Gemüse und Obst wächst, blüht und Früchte tragen.

Kinderbeete

Den Eltern nur bei der Gartenarbeit zuzuschauen ist out und einfach nur langweilig, denn Kinder in jeder Altersklasse lassen sich leicht für das Gärtnern begeistern. Selbstverständlich nur dann, wenn die Kleinen ihre eigene Beete anlegen und pflegen dürfen und ihre Ernte auch gleich vernaschen können. Wichtig ist bei Kinderbeete, dass diese pflegeleicht sind, dem Klima angepasst werden und nur natürlicher Dünger verwendet wird.

Die ersten Schritte für Kinderbeete

Der Wonne Monat Mai ist der perfekte Zeitpunkt, um Kinderbeete anzulegen und mit der Bepflanzung und Aussaat zu beginnen. Die Erde ist feucht und warm und Samen sowie kleine Pflanzen wachsen schnell. Wer erfolgreich ernten möchte, sollte für ein Kinderbeet einen sonnigen Platz auswählen und ein Gemüsebeet benötigt circa einen Quadratmeter Fläche. Für einen erfolgreichen Start ins Gärtnerglück ist die Aufbereitung des Beetes der große Schlüssel des Erfolgs und dazugehört vor allem ein gut gelockerter sowie ein unkrautfreier Boden. Fällt das Gemüsebeet etwas größer aus, sollten Sie das Kinderbeet mit Brettern oder Steinplatten Pfade legen, damit Ihre Kinder alle Bereiche des Kinderbeets gut erreichen. Mit Rundhölzern, Weidengeflecht oder mit Steinen können Sie das Kinderbeet eingrenzen.

Damit Ihre Kinder schnelle Erfolge sehen und motiviert bleiben, sollten immer schnell keimende und aufblühende Pflanzen gewählt werden. Und optimal für ein Kinderbeet ist eine gute Mischung aus Obst, Gemüse, Kräutern und Blumen. Und hier eine kleine Liste mit Kräutern und eine Liste mit Blumen, die für ein Kinderbeet bestens geeignet sind:

Kräuter für Kinder

Zitronenmelisseduftet und ist essbar
PortulakBlätter essbar und für einen Snack geeignet
Thymianduftet, ist außerdem unverwüstlich und für kleine Köche geeignet
Petersiliefür kleine Köche geeignet
Hauswurzheilt Stiche und kleine Schnitte
Lavendelein Duftwunder für Kinder und kann getrocknet werden
Liebstöckelfür kleine Köche und die Blätter sind   essbar
KamilleZubereitung für einen leckeren Tee
MinzeZubereitung von Tee und sind zum knappern geeignet

 

Blumen für Kinder

SonnenblumeKerne essbar
Ringelblumenessbare bunte Blüten
Kissenprimelessbar und verströmen einen schönen Duft
Strohblumeneignen sich zum Basteln und zum Kränzen binden

Kinderbeet gießen

Für ein Gemüse und Obst Kinderbeet sind alle Pflanzen geeignet, die schnell wachsen, wie zum Beispiel leckere Erdbeeren, Pflücksalat, Kresse, Erbsen, Cherrytomaten, Radieschen, Zuckermais oder auch Kartoffeln. Auch Möhren oder Bohnen mit einer Rankhilfe sind für ein Kinderbeet geeignet, aber diese Gemüsearten wachsen langsamer.

Wenn sich Kinder für Kräuter und Salat entscheiden, teilen Sie das Gemüsebeet in Teilstücke ein. Das heißt, große Pflanzen gehören nach hinten und die kleinen nach vorne. Wenn alles angelegt ist, müssen die Kinder regelmäßig Unkraut entfernen und selbstverständlich benötigen die Pflanzen regelmäßig Wasser. Spannend wird es erst wieder – wenn sich der erste Ernteerfolg zeigt und dieser rasch im Mund verschwindet.

 

lese auch

Rosenbogen

Rosenbögen sind die Hingucker – für jeden Garten

Können Sie die Königin der Blumen nicht schöner in Szene setzen als mit einem Rosenbogen. …

4 Kommentare

  1. Hallo,
    eine wunderbare Idee so ein Kindergarten! 🙂 Ich werde eure Tipps beherzigen und freue mich schon mit meinen kleinen zusammen einen Minigarten einzurichten. Bis Mai ist es ja gott sei dank nicht mehr so lange hin. Großes Lob für euren Blog, es macht einfach Spass hier zu stöbern und auf tolle Ideen zu stoßen.

    Liebe Grüße
    Renate

  2. Super Artikel! Finde es wichtig, dass die Kleinen schon im jungen Alter Berührungspunkte mit der Natur und dem Selbermachen im Garten bekommen. Insbesondere in der heutigen Zeit der immer stärker werdenden Digitalisierung.

  3. Ich hatte als Kind immer in meinem Beet so eine Art, silbriges Samtblatt gepflanzt. Leider weiss ich heute nicht mehr wie diese Pflanzen heißen. Sie trugen keine Früchte und fasten sich ganz samtig an. Wuchsen bodennah. Vielleicht kann mir jemand helfen.

    Dankeschön schon mal.. Hannes

  4. Hallo Hannes,

    ich habe einen kleinen Aufruf gestattet wegen deiner Pflanze hier kannst du alles verfolgen.
    https://www.facebook.com/GartenBlog/?ref=aymt_homepage_panel
    Viele liebe Grüße das Gartenblogteam

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: