Die Duftwunder im Garten – lassen jedes Gärtner-Herz höher schlagen

Es ist doch beglückend, an einem schönen sonnigen Frühlingstag durch den eigenen Garten zu schlendern und plötzlich wehen betörende Düfte in die Nase. Die Verursacher sind Veilchen mit ihren kleinen violetten Blüten oder die auch die Parmaveilchen duften sehr intensiv. Selbst Jasmin, Flieder, Maiglöckchen oder Lavendel versprühen im Frühjahr mit ihren atemberaubenden Blüten – die Sinne.

Aber Pflanzen duften nicht nur, um Menschen zu imponieren, sondern locken Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten an. Während sie den Nektar und Pollen naschen, sichern die fleißigen Insekten den dufteten Pflanzen den Fortbestand. Aber es gibt auch Duftpflanzen, die nach Gummibärchen oder nach Schokolade duften und diese einzigartigen süßen Gewächse werden vor allem die Kinder lieben.

Duftwunder

Duftpflanzen, die nicht nur Kinder betören

Zu diesen süßen Gewächsen gehört die Gummibärchen-Blume (Cephalophora aromatica) mit ihren gelben Blüten. Diese duftende Blume benötigt einen sonnigen Standort und der Boden sollte sandig sowie mager sein.

Eine weitere süße Überraschung für Kinder für den heimischen Garten ist mit Sicherheit die Schokoladenblume (Berlandiera lyrata). Diese Blume duftet nach Vollmilchschokolade und benötigt einen sonnigen oder einen halbschattigen Standort. Den gleichen betörenden Duft nach Schokolade verströmt auch die tiefrote Schokoladen-Kosmee. Und diese Duftwunder-Blume benötigt einen trockenen sowie nährstoffreichen Standort und kann auch als Kübelpflanze verwendet werden.

Nach leckerem Dessert riecht die Schoko-Minze Pflanze auch „piperita Chocolate“ genannt, und diese Pflanze ist sogar winterhart. Da Kinder süße Brause lieben, die nach Coca-Cola riecht, ist das Cola-Kraut für den Garten genau das Richtige. Denn dieses besondere Kraut riecht nicht nur nach Cola, sondern verfeinert auch Fleisch und Fisch. Aber Vorsicht, verwenden Sie nur die Blattspitzen, denn der Rest schmeckt sehr bitter.

Wie kombinieren Sie Duftpflanzen richtig – um Duftinseln zu erschaffen

Duftpflanzen können Sie nach ihrem eigenen Ermessen kombinieren, um schöne ausgefallene Duftakzente im Garten zu erschaffen. So können Sie zum Beispiel eine Gruppe von drei bis fünf Duftpflanzen anlegen. Beispielsweise passt der tiefrote Schokoladen-Kosmee mit der Vanilleblume zusammen, denn diese Kombination sieht nicht nur gut aus, sondern diese bilden eine Einheit und duften gut Vanille-Schokolade. Wer zu Hause keinen eigenen Garten hat, muss nicht auf die betörenden Duftwunder verzichten. Denn Sie können Duftblumen auch in Kübel kultivieren und auf Ihren Balkon stellen.

Duftblumen

 

Duftblumen wie der Nachtphlox oder der Abendstern, die ihre Blüten am Tage geschlossen haben, sind die für einen romantischen Mondschein-Garten geeignet. Denn nachts, wenn sich die Blüten von diesen Pflanzen öffnen, versprühen sie ihren einzigartigen Duft. Diese duftenden Nachtschwärmer sind zudem auch für den Balkon geeignet.

Dufthecken und Duftsträucher sorgen im Garten für Wohlgerüche

Wenn eine Planung einer Dufthecke im Garten ansteht sind Schnuppererlebnisse garantiert. Wer daher eine Dufthecke anlegen möchte, kann zum Beispiel viele Duftheckenarten kombinieren wie zum Beispiel diese hier:

– Sauerdorn

– Liguster

– Brautspiere

– Wald-Geißblatt

– Bibernell Rose

Duftsträucher

Und wer in einem Nutzgarten eine Gründüngung vornehmen möchte, sollte eine Bienenweide ansäen – hierfür eignet sich hervorragend die Phacelia. Diese blüht bis September und ihr honigsüßer Duft lockt die fleißigen Bienen an. Für den Balkon oder für das Beet eigenen sich diese Duftpflanzen wie die Lilien, Vanilleblumen, Freesien, Hyazinthen oder die Reseda oder die Levkojen. Zu den duftenden Typen von Kletterpflanzen gehören die Glyzinien und der Jasmin. Bei den Duftsträuchern, die einzigartige Düfte entwickeln, gehören der Pfeifenstrauch, Buddleja oder auch Schmetterlingsflieder sowie die Fleischbeere. Speziell für die Kübelbepflanzung eignen sich diese Exoten wie der Orangenbaum oder die Engeltrompete sowie Frangipani.

Mit diesen einzigartigen Duftwundern an Pflanzen, Hecken oder Sträuchern, wird Ihr Garten oder Balkon mit Sicherheit zu einer betrörenden Duftinsel, die Ihre Nase einfach nur beeindruckt.

lese auch

Bewässerungsanlagen winterfit machen

Der Winter birgt oft mehr Arbeit für Hobby-Gärtner als gedacht. Es müssen alle Vorkehrungen für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.