Gartentipps für den goldenen Herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der hohe farbenreiche Blütenstand vieler Pflanzen weicht den typischen Herbstblühern mit ihren, zumindest hier im mitteleuropäischen Raum, etwas gedeckteren Farben. Typische Blumen der goldenen Jahreszeit sind Chrysanthemen, Herbst-Goldbecher oder Annemonen. Sie zaubern Farbtupfer auf Balkone und in Gärten. Doch für Gartenbesitzer ist, je nach Umfang ihrer Anpflanzungen auch noch etwas mehr im Garten zu tun. Das Wetter sollte natürlich mitspielen, aber wenn soweit alles passt, kann es mit den typischen Gartenarbeiten für den Herbst losgehen.

Im Oktober stehen vor allem folgende wichtige Arbeiten an:

  • verwelkte Stauden zurückschneiden, damit im Winter keine Fäulnis eintritt
  • Wuchernde Sträucher stark kürzen, damit sie Licht und Luft erhalten
  • Rosen werden erste geschnitten, wenn es richtig kalt wird, da Rosen oft bis in den Winter blühen
  • Verwelkte Rosen abschneiden
  • Laub entsorgen und vom Rasen entfernen, um den Rasen nicht verrotten zu lassen
  • Hecken ggf. herunter schneiden
  • Laub von Hecken entfernen, damit Licht herankommt
  • Zwiebeln setzten
  • Neue Pflanzen können gesetzt werden Alte umgesetzt werden

Tipp: Große Mengen Laub können an Sammelstellen abgegeben und kleinere Laubmengen im eigenen Garten kompostiert werden.

Kinder: Kinder sollen ganz viel im Freien sein. Das gemeinsame Laubsammeln und der Sprung in den großen Laubhaufen laden da so richtig zum Mittun ein!“

Tiere:  Igel lieben Laubhaufen. Ein kleiner Laubhaufen, wer im Garten verbleibt und manchmal auch noch ein Igelhäuschen kann diese niedlichen Gartenbewohner anlocken.

Haben wir weitere wichtige Arbeiten für den Herbstgarten vergessen? Bin gespannt auf die Vorschläge 😉 !

© Stefan Körber – Fotolia.com

lese auch

Wie entferne ich Moos von der Terrasse?

Moos auf der Terrasse sorgt schnell für einen alten und heruntergekommenen Look. Das Moos kann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.