Sichtschutzzaun

Der Sichtschutzzaun im Garten – begrüntes Rankgitter oder Stellwand für jede Situation

Der Garten und die Terrasse im Garten sollen der Ort der Ruhe und Entspannung sein. Ist der Garten durch einen Sichtschutzzaun vor den Blicken von Passanten und Nachbarn abgeschieden, lassen sich Ruhe und Privatheit auf der Terrasse wirklich genießen. Hecke oder begrüntes Rankgitter leisten hierfür gute Dienste. Die Sichtschutzhecke bedarf einiger Pflege, und nicht jeder möchte für den Sichtschutz im Garten zu viel Extraarbeit und Zeit aufwenden. Ein Sichtschutzzaun aus Holz vereinfacht vieles, ist von vornherein blickdicht und damit für den effektiven Sichtschutz im Garten die geeignete Alternative.

Den Garten oder die Terrasse mit einem Sichtschutzzaun aus Holz zu umgeben, verleiht dem Garten und dem Ruhebereich darin natürlich nicht nur eine private Atmosphäre. Ein Sichtschutzzaun aus Holz kann optisch auch gut in die Umgebung eingepasst werden. Gartenmöbel aus Holz und Sichtschutzzaun können aus dem gleichen oder einem ähnlichen Holz gefertigt sein und so eine gestalterische Einheit darstellen. So passt zum Beispiel zu Gartenmöbeln aus Weichholz gut der Sichtschutzzaun aus Kiefer. In der Regel sind die Weichhölzer besonders imprägniert und damit haltbar, damit Wind und Wetter sowie die Jahre dem Sichtschutzzaun im Garten nicht zu viel anhaben können.
Beim Design für den Sichtschutzzaun stößt man auf eine große Auswahl, die oft auch verschiedene Hölzer auf interessante Weise kombiniert. Die Kombination zum Beispiel von Nadelholz, mit dem Bambusstäbe gerahmt werden, ist nicht nur optisch ganz besonders ansprechend, sie verleiht nämlich der Gartenumrandung oder den Terrassen-Zimmer, das man mit Elementen eines solchen Sichtschutzzaun umstellt, ein ganz besonderes asiatisches Flair. Diese Bauweise ist durch den natürlichen Wuchs der Bambusstangen in einer nützlichen Weise “auf Lücke” gearbeitet. Der Sichtschutzzaun aus Holz und Bambus präsentiert sich somit mit einer fast pergamentenen Leichtigkeit als Trennwand zwischen Straße und Nachbar auf der einen Seite und Terrasse und Garten auf der anderen Seite. Die natürlich und unregelmäßig in stets verschiedenen Millimeterabständen nebeneinander empor rankenden Bambusstäbe, die beim Sichtschutzzaun aus Weichholz und Bambus das Gewachsene, das Natürliche bei einer künstlichen Umzäunung betonen, bieten trotz des Eindrucks von Halbtransparenz ausreichend blickdichten Sichtschutz für Terrasse und Garten. Auf der anderen Seite hält ein Sichtschutzzaun aus Holz und Bambus auch leicht stand, wenn ein Sturm oder starker Wind über den Garten fegt. Die Durchlässigkeit der Zaunfläche auch für stark bewegte Luft steigert bei aller Leichtigkeit die Robustheit des Sichtschutz für den Garten.

Ganz gleich welche Art von Sichtschutzzaun für den Garten man aufstellt, Grundregeln, die die Durchsichtigkeit betreffen, gelten für jede Art Sichtschutz, es sei denn, es handelt sich um eine solider Mauer. Ein Sichtschutzzaun im Garten sollte nahe bei der zu schützenden Fläche stehen. Eine Hecke, ein bewachsenes Rankgitter als Sichtschutz oder ein Sichtschutzzaun aus Holz zeigen je nach Bauweise und Wuchs durchlässige und durchblickbare Stellen. An der Grundstücksgrenze aufgestellt wird daher ein Sichtschutz für den Garten “Gucklöcher“ lassen, und damit den freien Blick auf die eigentlich zu schützende Terrasse oder die Privatsphäre des Gartens. Eine Hecke oder ein Sichtschutzzaun, auch aus locker nebeneinander aufgereihten Bambusstäben, sind aber blickdicht, wenn sie in einiger Entfernung desjenigen aufgestellt werden, der sehen und spähen will. So sollte ein Sichtschutzzaun aus Holz für den Garten oder eine Hecke um die Terrasse möglichst nahe bei der Terrasse aufgestellt werden und in größtmöglicher Entfernung von zum Beispiel der Grundstücksgrenze. Denn aus einigen Metern Entfernung ist ein leicht gewebtes Arrangement aus Nadelholz und Bambus ebenso blickundurchlässig wie eine Hecke – und so ist der Sichtschutz dann gewährt.

Das umgekehrte gilt, wenn man einen Holzzaun, eine Hecke oder Rankgitter als Lärmschutz benötigt. Die Aufstellung in der Nähe der Lärmquelle, das heißt in der Regel, nah an der Grundstücksgrenze oder genau auf ihr verlaufend, ist die verbindliche Anweisung für die Aufstellung eines Holzzaun um den Garten oder für die Anpflanzung der Hecke. Lärmschutz und Sichtschutzzaun für den Garten lassen sich aber auf einfallsreiche und kreative Weise miteinander planen und realisieren, sie können bei der Kombination eine Gartenarchitektur unterstützen, die dem verfügbaren Raum Größe und dem Privatbereich auf der Terrasse Sicherheit gibt.

lese auch

Winterzeit – stille Zeit! Von wegen – auch ein Garten im Winter kann ein Hochgenuss sein

Wer im Winter durch die Gärten zieht, findet meistens eine Gartenlandschaft vor, die trist und …

ein Kommentar

  1. Sehr interessanter Beitrag! Der Sichtschutzzaun war für mich persönlich die lang ersehnte Rettung vor den neugierigen Blicken der Nachbarn. Schön zu sehen das er auch für andere Anwendungsfälle hilfreich sein kann.

    Außerdem ist unser Holzzaun im Garten zu einem richtigen Hingucker geworden =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.