Diese Häuser sind gerade voll im Trend

Trendy ist ein Begriff, der sich auf eine Bewegung in der Gesellschaft bezieht: Welches Objekt, welche Meinung oder welche Einstellung ist angesehen und wird von den meisten, evtl. unter Neid, akzeptiert, sodass versucht wird, ebenfalls dem zu entsprechen. Oder anders gesagt: Was ist gerade voll im Trend, was ist angesagt. Man kann diese passiven Fragen auch im Immobilienbereich finden, wo es dann heißt: Welche Häuser sind gerade im Trend, was ist angesagt?

Reihenhaus, Bungalow und Einfamilienhaus

Nach einer Umfrage (hier) auf einem Online-Portal würden mit 52% die meisten Bauherren ein Einfamilienhaus bzw. ein 1 ½ Geschoss-Haus bevorzugen. Gleich danach kommt die Stadtvilla mit 20%, worauf viele (15%) einen Bungalow bauen würden. Ein freies Architektenhaus wurde zu 9% gewählt. Der Rest verteilt sich auf übrig gebliebene Häuser wie beispielsweise Schwedenhäuser, Reihenhäuser oder Massivholzhäuser.

Zugegeben, die Umfrage ist mit nur 86 Teilnehmern nicht sehr repräsentativ. Dennoch kann sich daraus ein Trend bestätigen lassen, der schon seit Jahrzehnten anhält: Das Einfamilienhaus ist nach wie vor „In“. Tatsächlich geht das mit der weit verbreiteten Auffassung einher, dass der Wunsch nach dem Häuschen im Grünen eines der größten und wichtigsten Lebensziele der Deutschen ist. Gemeint ist damit in den meisten Fällen das klassisch moderne Einfamilienhaus mit Terrasse und Wintergarten. Hinsichtlich der Gärten gibt es wiederum verschiedene Stile, die im Trend liegen, beispielsweise der spanische Garten, der englische Garten oder – das kennen wahrscheinlich die meisten – der japanische Garten. Eine kleine Übersicht findet sich hier.

Trend sollte beim Hausbau nur minder berücksichtigt werden

Nicht nur Einfamilienhäuser und Gärten liegen im Trend. Tatsächlich gibt es haufenweise Trends in allen möglichen Lebensbereichen. Unzählige Werbeagenturen fokussieren sich jeden Tag mit all ihrer Kraft darauf, einen neuen Trend zu schaffen, einen bestehenden am Leben zu erhalten oder einen nicht dienlichen Trend abebben zu lassen. Dank Social Media wie Facebook, Instagram, Pinterest und Co. werden Trends schnelllebiger und können auch ohne große Medienkampagne und einem großen Investitionsbedarf ausgelöst werden – selbst vom kleinen YouTuber in der eigenen Stadt, manchmal sogar nur durch ein einziges Foto von unbekannten Menschen. Das gilt nicht nur für die immer noch grassierenden Lewis-T-Shirts, SUVs oder die Kardashian-Styles mit Leggings, langen glatten Haaren, Nikes und dem langweiligen Make-Up, sondern auch für Immobilien und Gärten.

Allerdings sind Trends in der Regel Meinungen anderer Menschen, denen man folgen möchte, um Ansehen zu erlangen. Weil man es anders nicht schafft – mangels Meinung, mangels Kreativität oder einfach mangels Lust und Zeit. Außerdem sind Trends mit wenigen Ausnahmen kurzlebig, erst recht im Vergleich zur Lebensdauer einer Immobilie. Denn letztere steht, sollte es keine unvorhergesehenen Zwischenfälle geben und wird die Immobilie gepflegt, ohne Probleme auch mehrere Jahrhunderte. Allerdings lässt sich, anders als beim Make-Up und vielen anderen Trends, der Garten und die Art der Immobilie nicht so schnell und einfach verändern, wenn der Trend wieder abflaut.

Es ist nicht ohne Grund eine Kunst für Landschaftsplaner und Architekten, zeitlose Gärten und Architekturen zu schaffen und in Immobilien umzusetzen. Jeden Tag begegnen uns vor allem Negativbeispiele: Wintergärten, Parks, Teiche, Häuser und Hochhäuser, die vor weniger als 10 Jahren gebaut wurden und doch schon „altmodisch“ aussehen: Einfamilienhäuser aus den 70ern mit Sanddorn-Sichtschutz oder aus den 90ern mit der Gartengrenze dominierender Tuja gibt es wie Sand am Meer. Bauherren sollten sich deshalb nicht von einem Trend leiten lassen, sondern von ihrer eigenen Meinung. Bildet sich diese aus welchen Gründen auch immer nicht heraus, fährt man mit einem Haus zeitloser und freier Architektur – abseits des Trends – am besten.

lese auch

Gärtnern mit Kindern- auf das müssen Sie achten

Wer unter Ihnen sich begeistert übers Gärtnern unterhält, findet schnell heraus, dass diese Leidenschaft und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!