Gartenmöbel

Wer den Sommer über im Garten oder auf dem Balkon verbringen möchte, sollte dementsprechend ausgerüstet sein. Denn schon der Frühling lockt uns Menschen an die frische Luft oder die Grillsaison wird eröffnet. Und für die perfekte Atmosphäre, damit es draußen erst so richtig gemütlich wird – müssen die richtigen Gartenmöbel her.

Mit modernen Gartenmöbeln können Sie sich den Aufenthalt im Freien so richtig schön wohnlich und gemütlich gestalten. Hochwertige Gartenmöbel wie Tische, Stühle oder designische Loungemöbel sind aber meist sehr teuer und daher wäre es auch sinnvoll, wenn diese sehr lange halten und noch pflegeleicht sind. Dann stellt sich noch die große Frage, welches Material ist hier das Beste: Holz, Kunststoff, Polyrattan oder Aluminium und Edelstahl. gartenmoebel-ideeWelches dieser Materialien am besten für Sie geeignet ist, lässt sich allerdings pauschal nicht beantworten und daher hier alle gängigen Materialien im Vergleich, aus denen hochwertige Gartenmöbel angefertigt werden.

Gartenmöbel aus Holz

Gartenmöbel, die aus Holz bestehen – sorgen für eine urige Gemütlichkeit und harmonieren gut mit Holzterrassen und außerdem fügt sich das Naturprodukt Holz sich ausgezeichnet in die Optik des Gartens ein. Darüber hinaus ist Holz ein sehr flexibler Werkstoff, der präzise verarbeitet werden kann und so entstehen abwechslungsreiche Verzierungen und Formen.

Aber Gartenmöbel aus diesem Material Holz bestechen nicht nur im Design, sondern auch in der Qualität und Haltbarkeit. Und mit einem Materialmix, wie zum Beispiel aus Edelstahl oder Aluminium erweisen sich solche Outdoormöbel für den Garten, Terrasse oder Balkon als sehr langlebig und robust.

Der Nachteil bei Gartenmöbeln aus Holz ist, dass diese sehr pflegeintensiv sind, auch wenn diese mit einer Holzlasur überzogen sind. Daher ist es wichtig solche Gartenmöbel bei Kälte und Nässe im Trockenen zu lagern, denn so, können Sie Qualitätsverluste am Material entgegenwirken. Daher ist es ratsam bei der Auswahl auf Hartholz zu setzen, dieses ist resistent gegen Fäulnis und Nässe und außerdem unempfindlich gegen UV-Strahlungen.

Gartenmöbel aus Polyrattan

gartenmoebel-rattanGartenmöbel aus diesem Material liegen im Trend und diese Flechtmöbel für den Außenbereich bestehen aus hochwertigem Kunststoff. Der große Vorteil von Gartenmöbeln aus Polyrattan ist, sie sind besonders robust und pflegeleicht und halten durch ihre sehr guten Materialeigenschaften auch Nässe und starke Sonnenstrahlungen aus.

Der Nachtteile von diesen Gartenmöbeln ist, dass sie relativ schwer sind und auch etwas teuer sind. Zudem mögen solche Gartenmöbel aus Polyrattan keinen Frost und sollten daher bei einem kalten Winter gut geschützt untergebracht werden.

Gartenmöbel aus Aluminium

Aluminium als Material hat den großen Vorteil, dass es ein leichter und Werkstoff ist und Gartenmöbel aus Aluminium eigenen sich hervorragend für Gestellkonstruktionen für Gartenstühle und Gartentische. Darüber hinaus sind hochwertige Outdoor Möbel eine gute preisliche Alternative zu anderen Materialien.

Des Weiteren sind solche Möbel für den Garten gegen Frost, Feuchtigkeit sowie Hitze unempfindlich. Durch die tolle Eigenschaft von solchen Gartenmöbeln aus Aluminium, die im Außenbereich stehen, entsteht auf der Oberfläche eine sogenannte Oxischicht, die dieses Material wetterbeständig und wetterresistent macht. Darüber hinaus sind solche Outdoormöbel leicht zu reinigen und einfach in der Handhabung, da Aluminium Gartenmöbel sehr leicht sind.

Gartenmöbel aus Kunststoff

gartenmoebel-metallWer sich günstige und zugleich funktionale Gartenmöbel anschaffen möchte, kann sich für das Material Kunststoff entscheiden. Diese sind vor allem sehr leicht und lassen sich kinderleicht transportieren. Und im Gegensatz zu ihrer Konkurrenz aus Polyrattan oder Holz lassen sich diese Möbel für den Outdoorbereich einfach zusammenklappen oder stapeln, sodass sie problemlos an jeden Ort ihren Platz finden.

Zudem ist das Material Kunststoff flexibel und daher gibt es viele unterschiedlichen Modellen und Farbvarianten. Auch in Sache Pflege und Haltbarkeit sind Stühle, Tische und Bänke aus Kunststoff für den Gartenbereich optimal. Selbst, wenn diese Möbel eine gewisse Zeit im Freien stehen, erstrahlen sie durch einfaches Abwaschen wie neu.

Der Nachteil ist die Optik, denn Gartenmöbel aus Kunststoff wirken etwas künstlich als Gartenmöbel aus Holz oder Polyrattan. Darüber hinaus besteht die Gefahr im Winter, wenn die Möbel im Freien stehen, dass diese leicht zerbrechen oder das Material wird spröde.

Gartenmöbel aus Edelstahl

Gartenmöbel aus Edelstahl überzeugen schon durch ihre edle moderne Optik und sind außerdem sehr pflegeleicht und sehr robust gegen Witterungen. Aber beim Kauf von Gartenmöbeln, die aus Edelstahl bestehen, sollten Sie darauf achten, dass diese gebürstet sind. Dies hat den Vorteil, dass die Oberfläche nicht so schmutzanfällig ist und außerdem ist Edelstahl rostfrei und sehr langlebig.

Für alle, die sich neue Gartenmöbel anschaffen möchten, gibt es im Internet viele Online-Shops, die designische Möbel aus Kunststoff. Holz, Polyrattan, Aluminium und Edelstahl für den Außenbereich anbieten. Zudem finden Sie hier auch Testberichte von Gartenmöbeln, denn nur so können Sie sich draußen entspannen und haben lange Freude an diesen Möbelstücken.

Produkttest Gummistiefel Muck Boot Tremont Supreme

Meine Erfahrung mi dem Gummistiefel Muck Boot Tremont Supreme Brown/Beige in der  Damen-Schuhgröße 38 Obwohl ich als bekennende Hobbygärtnerin, Pferdenärrin, Hundebesitzerin und Naturliebhaberin eigentlich das ganze Jahr über an der frischen Luft bin, und grade im Winter immer wieder erhebliche Probleme habe, wenn so langsam die Kälte in meine Füße kriecht, habe ich mir in diesem Herbst zum erstem Mal …

weiterlesen

Eigener Pool im Garten – das muss ich beachten

Der eigene Pool im Garten ist für viele Menschen ein Traum. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie das Vorhaben in die Tat umsetzen möchten und welche Kosten durch einen Pool entstehen.  Die wichtigsten rechtlichen Anforderungen  In Deutschland darf ein Pool nur mit Baugenehmigung installiert werden. Die einzige Ausnahme sind Fertigbecken, welche ohne größere Bauarbeiten in einem fertigen Fundament platziert werden. …

weiterlesen
Kraeuterspirale

Die Trendsetter für den Garten 2019

Das alte Jahr ist zu Ende und neue Trendsetter gibt es auch für den Gartenbereich. Aber wie alles – hat alles seine Zeit und auch für die Gartenwelt gibt es Modeerscheinungen. In den 60er Jahren waren das die Hollywoodschaukeln, in den 70er Jahren, die Nadelhölzer und in den 80er dominierten die wilden Naturgärten. Ob Trendsetter oder nicht, auch Sie als …

weiterlesen

Winterzeit – stille Zeit! Von wegen – auch ein Garten im Winter kann ein Hochgenuss sein

Wer im Winter durch die Gärten zieht, findet meistens eine Gartenlandschaft vor, die trist und dunkel erscheint. Auch unzählige Maulwurfshügel, abgebrochene Äste und verwelktes Laub, findet das Auge. Wer aber unter Ihnen das Glück hat und einen eigenen Garten besitzt, weiß mit Sicherheit, dass der Winter auch eine märchenhafte Gartenlandschaft darstellen kann. Denn nie ist die Luft zu klar, wie …

weiterlesen

Schöne Gartengestaltung – Gartenplanung selber erstellen

Viele Gartenfreunde lieben es, sich in ihrer Freizeit in ihrer grünen Oase aufzuhalten und dort zu entspannen. Damit der Aufenthalt dann so angenehm wie möglich wird, empfiehlt sich eine dekorative Gartengestaltung. Diese bedarf in der Regel einer umfassenden Planung im Vorfeld, so dass die Gestaltung erfolgreich wird. Dabei stellt sich nicht selten die Frage, wie ein entsprechendes Konzept kreiert werden …

weiterlesen

Sicherheitsschuhe für die Gartenarbeit , worauf kommt es an?

Wer sonnige Stunden in einem schönen Garten verbringen möchte, muss sich zuvor um dessen Pflege kümmern. Dabei gibt es je nach Garten, vielseitige Aufgaben und es ist allein mit dem Schneiden von Bäumen und Hecker oder Rasenmähen, längst nicht getan. Viele Gartenfreunde nennen einen Schuppen oder eine Garage, bis unters Dach mit Gartengeräten gefüllt, stolz ihr Eigen. Angefangen bei der …

weiterlesen