Gartenhaus

gartenhuetteEin schönes Gartenhaus ist eine tolle Bereicherung für jeden Garten und bietet viele Stellmöglichkeiten für Gartengeräte und Co. Aber ein Gartenhaus kann auch für einen gemütlichen Rückzugsort und Ruhepunkt dienen. Selbst das Gesamtbild eines Gartens lässt sich durch die Platzierung von einem solchen Haus positiv beeinflussen. Für die, die ein Gartenhaus ihr eigen nennen wollen, bleibt nun die Frage: Selber bauen oder kaufen? Und hier die Möglichkeiten, wie Sie zu ihrem Traum-Gartenhaus kommen, denn es gibt Gartenhäuser als fertiger Bausatz oder Sie bauen Ihr Gartenhaus selbst nach Ihren Wunschvorstellungen. Aber wenn Sie ein Gartenhaus selber bauen möchten, sollten Sie handwerkliches Geschick haben und vor allem viel Geduld.

Vorteile und Nachteile, wenn Sie Ihr Gartenhaus selber bauen

Bei einem Gartenhaus der Marke Eigenbau können Sie viel besser Ihre individuellen Wünsche umsetzen, als bei einem Kauf eines Gartenhauses. Und gerade für kleine Gärten mit einer begrenzenden Bebauung ist ein maßgeschneidertes Häuschen für den Garten, die optimale Lösung. Außerdem können Sie beim Eigenbau sämtliche Materialien selbst wählen und vorhandene Reste einfach verwerten. Diese Vorgehensweise bietet ein enormes Einsparpotenzial und geschickte Handwerker können sich auf diese Weise ein schickes Gartenhaus zu einem Schnäppchenpreis bauen.

Wenn Sie jedoch alle Baumaterialien im Fachhandel kaufen müssen, schmilzt der Kostenvorteil gegenüber dem Kauf eines Gartenhaus-Bausatzes. Zudem ist ein Eigenbau absolut nicht für Laien, denn ein Gartenhaus selber bauen erfordert handwerkliches Geschick, denn sonst endet das Projekt Traum-Gartenhaus zu einer großen Enttäuschung. Denn man darf nie vergessen, dass ein Gartenhaus auch Witterungen ausgesetzt ist und wenn sich bei der Abdichtung Fehler einschleichen – endet dies bitter und die Arbeit war umsonst.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Gartenhaus selber bauen im Kurzüberblick.

Vorteile

– Architektur nach Wunschvorstellungen

– Flexibilität bei der Materialauswahl

Nachteile

– Sehr hoher Zeitaufwand beim Bau

– Eine genaue Planung ist wichtig

– Erfordert handwerkliches Geschick

– Gartenhaus selber bauen ist meist teurer als ein fertiger Bausatz

Die Vorteile und Nachteile bei einem Gartenhaus-Bausatz

gartenhausEin Gartenhaus-Bausatz ist etwas teurer als der Eigenbau und außerdem bleibt die Individualität auf der Strecke. Aber auf keinen Fall ist ein Bausatz-Haus für den Garten kein hässlicher Kasten, denn die Hersteller von solchen Bausätzen bieten mittlerweile eine sehr breite Palette als Modellauswahl, die keine Wünsche offen lassen. Der große Vorteil bei einem Gartenhaus-Bausatz liegt mit Sicherheit im schnellen und einfachen Arbeitsfortschritt. Denn ein Bausatz für ein Gartenhaus gleicht wie bei einem Puzzle, das Sie nur noch nach der Anleitung zusammensetzen müssen. Für die, die nicht handwerklich begabt sind, ist ein Bausatz-Gartenhaus die optimale Lösung. Denn so ein Gartenhaus ist von Anfang an durchdacht und bei einem ordnungsmäßigen Aufbau hält so ein Gartenhaus für viele Jahre.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Bausatz Gartenhaus im Kurzüberblick.

Die Vorteile

– Geringer Zeitaufwand bei der Montage.

– Ein Garten-Bausatz ist auch für ungeübte Handwerker geeignet.

– Ein Gartenhaus selber bauen, ist meistens günstiger.

Die Nachteile

– Das Material ist sehr oft nicht wählbar.

– Es gibt nur vorgefertigte Modelle.

Mittlerweile gibt es auch bei vielen speziellen Online-Shops eine große Auswahl an verschiedenen Formen als Bausätze für schicke Gartenhäuser. Zudem ist ein Bausatz ist je nach Größe des Hauses meistens schon nach einem Tag aufgebaut. Eine ausführliche Anleitung und die vorgefertigten Verbindungen ermöglichen eine einfache und schnelle Montage.

Schnecken im Garten bekämpfen – nützliche Tipps

O Schreck ein Schneck! Wie Sie die kleinen Plagegeister loswerden Sie liebe junge Pflanzen, knackigen Salat, das Grün Ihres Gemüses. Sobald es feucht wird, kommen sie aus ihren Verstecken und fallen scharenweise über mühsam angelegte Beete her – zumeist in der Nacht. Die Rede ist von Schnecken. Dabei sind nicht alle Arten des Gärtners Feind. Schäden richten vor allem die …

weiterlesen

Paprika & Chili säen: 5 Schritte für den erfolgreichen Anbau

Paprika und Chili sind aus keiner Küche mehr wegzudenken. Sie verleihen dem Essen ein einzigartiges Aroma und im Falle der Chili einen gewissen Grad an Schärfe. Nicht verwunderlich ist es daher, dass diese Pflanzen auch in den heimischen Gärten vermehrt Platz finden. Was es beim Anbau von Paprika und Chili zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag. 1.      Saatgut …

weiterlesen

Aloe Vera Pflanze – Was kann man alles damit machen?

Die Aloe Vera Pflanze schmückt so manche Wohnung, denn sie sieht nicht nur besonders ansprechend aus, sondern hinter ihr verbergen sich so manche Einsatzmöglichkeiten. Bekannt ist die Pflanze vorrangig im Beauty Bereich, denn sie hat einige Vorzüge zu bieten. Aloe Vera wird gerne eingesetzt bei trockener Haut oder bei kleinen Wunden, wie beispielsweise leichtem Sonnenbrand. Gerne verwendet man Aloe Vera …

weiterlesen

Der Spindelstrauch Euonymas – Ein Blickfang in jedem Garten

Der Spindelstrauch Euonymas zählt zu den populärsten Gewächsen in heimischen Gärten. Ob als Klettergewächs, Gartenhecke oder dekorativer, buschiger Strauch, sorgt er mit seinen partiell bunten Blättern, in jedem Garten für Aufmerksamkeit. Doch die vielseitige Pflanze ist nicht nur sehr dekorativ, sondern gilt als anspruchslos und pflegeleicht. So gelingt es auch Hobbygärtnern ohne den berühmten grünen Daumen, die Sträucher mit wenig …

weiterlesen

Oleander: Frost – verträgt er das?

Der Oleander ist eine mediterrane Pflanze, die bei vielen Gärtnern und Hobby Gärtnern sehr beliebt ist. Doch gerade als Hobby Gärtner fragt man sich, wieviel Frost der Oleander überhaupt verträgt. In den folgenden Abschnitten wird geklärt, wieviel Frost diese Pflanze aushalten kann, welche Plätze für sie am geeignetsten ist und natürlich wie man Frostschutz richtig anwendet. Wieviel Frost verträgt der …

weiterlesen

Der Feuerkäfer – ein nützlicher Helfer für den Garten oder ein Schädling?

Jeden Frühling bekommen die Gartenbesitzer Besuch von kleinen roten Käfern, die sich gerne an sonnigen Plätzen im Garten niedersetzen.Die meisten Gartenfreunde versuchen die Käfer mit unterschiedlichen Mitteln aus dem Garten zu vertreiben, da sie befürchten, dass die Käfer die Pflanzen zerstören.Doch sind diese Käfer wirklich schädlich für den heimischen Garten oder sind sie gar ein nützlicher Helfer, der dazu beiträgt, …

weiterlesen