Globus

Globus ist vielen ein Begriff als gut sortiertes Lebensmittelwarenhaus. Aber es gibt auch 51 Globusbaumärkte mit einem großen Angebot. Das Unternehmen, mit seinen Sitz im saarländischen St. Wendel, ist der älteste deutsche Baumarkt, den es bei uns gibt. Das Besondere an diesem Baumarkt ist die Tatsache, dass er sich bis heute im Familienbesitz befindet. Was damals als Einzelhandelsbetrieb gegründet wurde, ist inzwischen zu einem der beliebtesten Baumärkte geworden.

Der Baumarkt Globus hat eine lange Tradition. Wie wichtig dem Unternehmen professionelles Management ist, beweist, dass man sich nicht nur auf den Baumarkt beschränkt, sondern auf Vielseitigkeit setzt. Kunden finden bei Globus nicht nur Baumarktartikel, sondern auch Waren des täglichen Bedarfs und alles, was für einen blühenden Garten benötigt wird. Angefangen von Gartengeräten, über Pflanzen und Sträucher bis hin zu Gartenmöbeln wird hier alles angeboten, was ein Gärtnerherz höher schlagen lässt.

Ein Streifzug durch die Geschichte

Das erste Selbstbedienungswarenhaus wurde 1966 von Dr. Walter Bruch und Werner Martin gemeinsam in Homburg-Einöd eröffnet. Die erste Baumarktabteilung kam bereits drei Jahre später im Globuswarenhaus in Saarbrücken dazu. Den größten Baumarkt Deutschlands hat Globus 1986 in Zweibrücken eröffnet. Es handelt sich um einen alleinstehenden Globus Baumarkt mit einer Verkaufsfläche von mehr als 10.000 m². 1994 kam der erste Alpha-Tecc-Elektro-Fachmarkt dazu. Heute betreibt die Baumarkt Holding & Co. KG, die 1987 entstand, 51 Baumärkte und neun Elektrofachmärkte.

Damit schreibt Globus eine langjährige Erfolgsgeschichte, die konkurrenzfähig ist und sich durchaus sehen lassen kann. Globus deckt weite Teile Deutschlands mit seinen Angeboten ab und hat inzwischen auch in mehrere Nachbarländer expandiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.