Anbau von Spinat

Spinat gehört besonders in Deutschland zu einem beliebten Lebensmittel. Wer keinen eigenen Spinat im Garten hat, muss aber zwangsläufig immer zum Supermarkt, wenn man ihn verzehren möchte. Wer sich diesen Gang sparen möchte, und schon immer gerne Spinat anbauen wollte, wird in diesem Artikel einige nützliche Hinweise für den Anbau finden.
SpinatNur gesunder Spinat zählt zu den absoluten Gartentrends in heimischen Gärten.Bei dem gesunden Spinat handelt es sich je nach Sorte um ein ein- oder zweijähriges Gemüse, welches in unseren Breitengraden mühelos angebaut werden kann. Mittlerweile werden bis zu 40 verschiedene Sorten Spinat im Gartenfachhandel vertrieben. Zu den bekanntesten zählen der Senf-Spinat mit seinem würzigen Aroma, der Butterblattspinat und der Baumspinat.
Spinat wird in der Regel zweimal im Jahr an sonnigen bis halbschattigen Orten auf nährstoffreichem Boden angebaut. Man unterscheidet zwischen Frühspinat, der im Frühling gesät wird und von April bis Juli geerntet wird und dem Spätspinat, der im August bis September gesät und im Oktober geerntet wird.
In einem Reihenabstand von 15 cm werden die Saatkörner einzeln ein bis drei Zentimeter locker in den Boden gedrückt und bedeckt. Um die Keimlinge vor äußeren Einflüssen zu schützen, sollte in den ersten Wochen dünne Gartenfolie zur Abdeckung benutzt werden.
Spinat kommt ohne Dünger aus, jedoch sollte der Boden stets mäßig feucht aber niemals nass sein um ein optimales Wachstum zu ermöglichen. spinatanbauSchnecken, die gerne am Spinat knabbern, können durch Schneckenkorn oder biologische Schneckenfallen bekämpft werden. Bei der Nutzung eines Gewächshauses kann es durch schlechte Belüftung zur Bildung von Mehltau  kommen, welcher durch starkes Durchlüften über mehrere Tage in den Griff zu bekommen ist.
Das Ernten des Spinats ist frühestens nach acht Wochen das erste Mal möglich. Wenn die Blätter nun regelmäßig knapp über dem Boden abgeschnitten werden und darauf geachtet wird, dass die Spinatherzen unbeschädigt bleiben, ist es möglich, den Spinat bis zu viermal zu ernten. Mit Beginn der Blüte, sollte das Ernten beendet werden.
Frischer Spinat ist zwei bis drei Tage haltbar. Wird der Spinat jedoch blanchiert, kann er bis zu sechs Monate eingefroren werden.

© norrie39 -naffarts –  Fotolia.com

lese auch

Fassade dreckig? Tipps zur Fassedenreinigung

Es lässt sich nicht vermeiden, dass die Fassaden im Laufe der Zeit verschmutzen. Algen, Pilze …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.