Das Gewächshaus

In vielen Gärten darf das Gewächshaus nicht fehlen. So ein Glashaus ist sehr nützlich, man kann schon früh im Jahr mit der Aussaat von Sommerblumen und Salaten beginnen. Auch Tomatenpflanzen können selbst gezogen werden. Schon im Februar kann mit der Aussaat von Kohlrabi, Kräutern, Radieschen und Spinat begonnen werden. Das erste Gemüse kann dann schon im April geerntet werden. Das Gartenhaus hat einen großen Nutzwert, wenn man im Frühling rechtzeitig mit der Aussaat beginnt, dann hat man schon einen Vorsprung für das neue Gartenjahr. In beheizten Glashäusern kann man schon im März die Tomaten pflanzen, auch alle anderen wärmbedürftigen Gemüsesorten, wie Gurken, Paprika und Auberginen können schon gepflanzt werden. Wenn man sie dann ab Mai nicht ins Freiland versetzen möchte, kann man sicher sein eine ergiebige Ernte zu bekommen.

Das Gewächshaus benötigt ein sonniges Plätzchen. Der beste Standort für das Glashaus ist südlich vom Wohnhaus, hier bekommt es den ganzen Tag viel Sonne. Es ist auch von Vorteil, wenn das Glashaus nicht zu weit vom Wohnhaus entfernt steht, denn wenn die Hausfrau noch ein paar frische Zutaten für ein Essen benötigt, ist es sehr praktisch wenn man nur einige Meter bis zum Gewächshaus zurücklegen muss.

Wenn das Gewächshaus in den Garten optimal eingebunden wird, dann ist es ein richtiges Schmuckstück für jeden Garten. Es sollte so platziert werden, dass die gesamte Fläche eine harmonische Ausstrahlung bietet. In einem Garten mit klaren Abgrenzungen durch kleine Hecken oder mit Beeteinfassungen lässt sich ein Gewächshaus perfekt einfügen. Wenn bereits Wege im Garten bestehen, sollte das Gewächshaus mit diesen Wegen verbunden werden. Ein besonders attraktives Modell eines Gewächshauses kann sogar am Ende eines geraden Weges stehen, dort wird es dann zu einem wunderschönen Blickfang.

Die Wege zum Gewächshaus können dann mit allerlei Pflanzen gesäumt werden, so wird der Gang zum Glashaus ein herrliches Erlebnis werden. Da versprüht der Lavendel seinen lieblichen Duft, dazwischen zeigen sich stolz die Rosenstämmchen in vielen verschiedenen Farben.

Das Gewächshaus dient auch als Platz für seltene und exotische Pflanzen, wie für Orchideen oder Kakteen, so wird das Gewächshaus mit seinem warmen und angenehmen Klima für diese Pflanzen zu einer wunderbaren Oase.

Bildquelle: aboutpixel.de / Stricken im Grünen © Bernd
Boscolo

lese auch

Wasser im Garten

Wasser ist ein Lebenselixier. Schon allein sein Anblick wirkt beruhigend und erzeugt eine positive Grundstimmung. …

ein Kommentar

  1. Ein schöner Bericht – denn gerade der Standort ist mit entscheidend damit man auch viel Freude daran hat. Und mit etwas handwerklichem Geschick kann man es auch selbst bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.