Eine Gartenanlage ist nur mit dem richtigen Zaun perfekt

An und für sich benötigt man für jeden Garten einen Zaun, der nicht nur als Abgrenzung zum Nachbarn und zum öffentlichen Raum unverzichtbar ist, sondern auch die Optik des gesamten Anwesens beeinflusst. Erst durch einen Zaun wird der Garten zum abgeschlossenen Bereich und somit zum persönlichen Territorium seines Besitzers. Ein umzäuntes Gartengrundstück vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und Intimität. Deshalb entscheiden sich die meisten Gartenbesitzer für eine Umzäunung.

Gartenzaun ist nicht gleich Gartenzaun

jaegerzaunDas Sortiment der Gartenzäune gestaltet sich sehr vielfältig. Für jeden Garten gibt es einen Zaun, der perfekt zum jeweiligen Ambiente passt. Ob rustikal, romantisch, klassisch, elegant, edel oder eher schlicht und zweckentsprechend – es gibt für jeden Garten die richtige Lösung.

Der klassische Holzzaun

Holzzäune zählen nach wie vor zu den Favoriten. Sie sehen gut aus und passen auf Grund ihrer natürlichen Optik ausgezeichnet zur grünen Gartenlandschaft. Außerdem sind sie verhältnismäßig preiswert. Beliebt ist vor allem der Jägerzaun mit seinen schräg gestellten und gekreuzten Hölzern. Es gibt zudem auch Holzzäune mit gerade stehenden Latten. HolzzaunAttraktiv sind Staketenzäune mit nach oben oder unten weisenden Bögen, die ein wellenförmiges Muster bilden. Wer möchte, kann seinen Holzzaun in jeder beliebigen Farbe streichen. Nadelholz benötigt in der Regel einen besonderen Schutzanstrich, um nicht zu verwittern. Im Idealfall werden die Holzzäune alle zwei Jahre neu gestrichen. Zäune aus Lärchenholz sind sehr viel pflegeleichter. Lärche ist von Natur aus witterungsbeständig und sehr langlebig. Ein Anstrich ist deshalb nicht unbedingt notwendig. Allerdings verliert das Holz im Lauf der Zeit seine gelbbraune Farbe und wird grau.

Der edle Metallzaun

Schmiedeeiserne Metallzäune sind besonders edel. Vor allem wenn sie kunstvoll verziert sind, wirken sie sehr elegant. Sie eignen sich hervorragend dazu, das Metallzaungehobene Ambiente des Anwesens auf eine stilvolle Weise zu unterstreichen. Metallzäune existieren in unterschiedlichen Farben und Formen. Man kann sie pulverbeschichtet, verzinkt, aus Edelstahl oder Aluminium erwerben. Alle vier Varianten bieten einen guten Rostschutz. Der Nachteil: Metallzäune sind verhältnismäßig teuer.

Der praktische Maschendrahtzaun

Maschendrahtzäune sind praktisch und zweckentsprechend. Sie sehen zwar nicht besonders toll aus, schützen aber dennoch den Garten sehr effektiv vor ungebetenen Besuchern. Die engen Maschen verhindern, dass auch Tiere wie Hunde und Katzen das Grundstück betreten oder verlassen können. Ein Maschendrahtzaun ist zudem bei kleinen Kindern empfehlenswert, zum Beispiel als Umzäunung von Teich- und Sandkastenanlagen. MaschendrahtzaunDie zumeist grünen Zäune fallen nicht groß auf und lassen sich mit einem Pflanzenbewuchs gut kaschieren. Sie fügen sich harmonisch und neutral in die Landschaft ein, ohne den optischen Wert zu mindern oder zu heben. Maschendrahtzäune haben den Vorteil, dass sie einfach zu montieren sind und zudem wenig Geld kosten.

Der moderne Kunststoffzaun

Viele Kunststoffzäune sind auf den ersten Blick nicht von Echtholzzäunen zu unterscheiden. Die Plastikprodukte haben den Vorteil, dass sie keine besondere Pflege brauchen und sehr lange halten. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen, unter anderem auch mit Bögen und anderen Zierelementen.

Die Gabione als reizvolle Alternative

GabioneGabionen-Zäune werden immer beliebter. Es handelt sich hierbei um ein mit Findlingen gefülltes Gitternetz, das sehr stabil ist und im Idealfall aus verzinktem Metall oder Edelstahl besteht. Gabionen sind pflegeleicht und langlebig. Auf Grund ihrer auffallenden Optik lösen die Zäune Kontroversen aus. Manche Menschen finden die Steinmauern besonders attraktiv, andere wiederum mögen die künstlichen Gitterkonstruktionen gar nicht. Eine Gabione passt nicht in jedes Ambiente. Sie harmoniert perfekt mit Stein- und Wassergärten.

Steine als Umgrenzung

Manchmal dienen auch nur große Steine, die in einer Reihe nebeneinander liegen, als Umgrenzung für den Garten. Ein solcher „Zaun“ wirkt sehr natürlich und fügt sich gut in das grüne Ambiente ein. Die Abgrenzung zum Nachbarn ist hier eher symbolisch. Die Grenze ist deutlich sichtbar, jedoch nicht unüberwindbar. Viele Menschen schätzen gerade den offenen und freundlichen Charakter dieser attraktiven Steinkreise.

pixabay + © Detlef – tsach -Fotolia.com

lese auch

Schöne Gartengestaltung – Gartenplanung selber erstellen

Viele Gartenfreunde lieben es, sich in ihrer Freizeit in ihrer grünen Oase aufzuhalten und dort …

9 Kommentare

  1. Ich finde einen Steinzaun zum Eingrenzen irgendwie schöner als Holz oder Büsche. Das hat etwas rustikal Stabiles^^

  2. Der Titel ist sehr wahr. Gabione sind derzeit vor allem bei Firmen beliebt.

  3. Ich bin auch gerade dabei unseren Garten noch etwas umzugestalten und einen neuen Gartenzaun zu setzen, bevor der Frost kommt. Hab gerade diese Aufschraubhülsen http://www.klokow-gmbh.de/Holzverbinder/Aufschraubhuelsen/Aufschraubhuelsen-feuerverzinkt.html bestellt. Ich hab sowas noch nie gemacht, hoffe aber das unser neuer Zaun hält. Gibt es da beim Aufbau vielleicht irgendwelche Tricks und Tipps, die man beachten sollte?

  4. Holz Zäune sind auch für mich Favoriten und man kann das Grundstück schön umzäunen, auch mit Gabionen und Sichtschutzzaun kann man sein Grundstück begrenzen und schön einrichten. Steinzaun wirkt auf jeden Fall stabil, es gibt verschiedene Sorten so dass man für sein Grundstück das passende aussuchen kann.

  5. Ich danke Ihnen für diesen interessanten Artikel. Es ist einmal interessant zu sehen, wie viele verschiedene Arten von Zäunen es überhaupt gibt. Bei der Zaunauswahl sollte man Bedacht wählen, denn diesen hat man ja immerhin eine sehr lange Weile.

  6. Eine entsprechende Zaunanlage ist sehr wichtig. Man muss das Design allerdings sehr gut an den gewählten Stil der Gartenanlage anpassen. Kleine Metallzäune sind derzeit sehr populär für diesen Bereich.

  7. Holzzaun ist nicht für die ewigkeit und die sind sehr Pflegebedürftig… jährliches streicheln mit lack… doch auch dann werden die nach ca 7 Jahren zerfallen und vergammeln… wer ein zaun für immer haben möchte der muss zur Stahlzaun oder Aluminium greifen.

    Mit freundlichen Grüßen

  8. Für einen Garten mit Böschungen ist wohl ein Gabionenzaun die schönste und beste Wahl. Nur leider nicht ganz billig.

    LG
    Lousia

  9. Hallo, ein sehr schöner und informativer Blog zu Zäunen ist das hier. Lediglich das Thema Kunststoffzäune ist ein bisschen kurz ausgefallen. Da gäbe es sich noch ein paar interessante Informationen mehr. Zum Beispiel wird Kunststoff auch gerne für Sichtschuz eingesetzt und selbst Koppelzäune gibt es bereits aus diesem Material. Farbige Kunststoffzäune sind dabei ein ganz eigenes Thema.
    LG Klaudia von Kunststoffzaun Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.