Endless Summer Hortensien

Wer Hortensien liebt, wird von den ‘Endless Summer Hortensien’ (hier erhältlich) geradezu begeistert sein. Im Jahre 2003 gelang es erstmals, eine Bauernhortensie zu züchten, die an den alten und den neuen Trieben blüht. Seither trat sie ihren Siegeszug in unseren Gärten an und erfreut sich einer ständig steigenden Beliebtheit. Das ist durchaus nicht verwunderlich. Denn ähnlich wie Rosen blühen auch die ‘Endless Sommer Hortensien’ mehrmals im Jahr und verzaubern den Betrachter mit ihrer schier endlos langen Blütezeit. Alle Sorten der ‘Endless Summer Hortensien’ sind eine wundervolle, malerische und üppig blühende Bereicherung unserer Gärten.

Allgemeines

Endless-Summer-HortensienDie bislang bekannten Hortensien blühen immer an dem alten Holz des letzten Jahres. Anders die ‘Endless Summer Hortensien’, sie blühen auch den neuen, frischen Trieben. An allen Trieben bilden sich die großen runden Blüten dieser gärtnerischen Sensation etwa alle 6 Wochen neu und erreichen einen Durchmesser von 15 – 20 Zentimetern. Auch ihre Blätter sind groß und sommergrün. Die Pflanze wächst aufrecht und kompakt und kann eine Höhe bis zu 150 Zentimetern erreichen.

Die Winterhärte der ‘Endless Summer Hortensien’ ist bemerkenswert. Ist die Blühfreudigkeit der altbekannten Sorten nach einem langen Winter sehr eingeschränkt, beeinflusst auch große Kälte das Blühverhalten der ‘Endless Summer Hortensien’ nicht. Und weil sie auch an den neuen Trieben Blüten ansetzt, kann sie noch im Frühjahr ganz problemlos zurückgeschnitten werden. Eine üppige Blüte ist trotzdem garantiert.

Wie bei den altbekannten Hortensien-Arten wird auch die Blütenfarbe der ‘Endless Summer’ von dem Säure- und Kalkgehalt (pH Wert) des Bodens beeinflusst. Wächst sie in saurem Boden, erhalten die Blüten eine blaue Färbung. Ein alkalischer Wert ist notwendig für eine rosafarbene Blüte. Jeder Hobbygärtner kann den pH-Wert seines Gartenbodens selbst austesten und mit im Handel erhältlichen Mitteln den pH-Wert senken oder heben.

Es wurde jedoch auch bereits eine spezielle Erde für die ‘Endless-Summer’-Sorten entwickelt. Sie ist im Handel erhältlich. Zwei Varianten dieser Markenerde mit dem entsprechenden pH-Wert schaffen sowohl für die blau blühende als auch für die rosa blühende ‘Endless Summer’ ideale Bedingungen für eine wundervolle Farbenpracht.

Standort und Pflege

Die ‘Endlos Summer Hortensien’ sind auch für Anfänger empfehlenswert. Optimal ist ein humoser und durchlässiger Gartenboden, aber auch in einem Moorbeet fühlt sich die ‘Endless Summer Hortensien’ ausgesprochen wohl. Sie lieben einen hellen und sonnigen bis halbschattigen Standort. So können sie ihre beeindruckende, üppige Blütenpracht entfalten. Ein zu dunkel gewählter Standort verhindert die Ausbildung der Blüten und der Pflanze verkrüppelt.

Tipp: Wurde ein falscher Standort für die ‘Endless Summer’ gewählt, kann die Pflanze dank ihrer feinen und kompakten Wurzeln auch noch nach mehreren Jahren problemlos umsetzen.

In der Nachbarschaft zu filigranen Pflanzen wirken die ‘Endless Summer Hortensien’ besonders eindrucksvoll. Sie sind als Kübelpflanze genauso gut geeignet, wie im Freiland. Bei Kübelpflanzung sollte das Pflanzgefäß ausreichend groß gewählt werden. So können sich nicht nur die Wurzeln gut ausbreiten, sie sind auch im Winter vor Erfrierungen besser geschützt. Und nach der Vegetationsperiode können die Blüten frisch oder getrocknet in herrlichen Gestecken verarbeitet werden und bringen so auch in die dunkle Jahreszeit noch einen Hauch des vergangenen Sommers.

Gießen und Düngen

Summer-HortensienBekanntermaßen benötigen Hydrangea-Sorten viel Feuchtigkeit. Auch die ‘Endless Summer Hortensien. Bei Kübelpflanzung sollte deshelb eine Drainage aus Tonscherben oder Basalt eingebaut werden, sie verhindert Staunässe.

Gedüngt werden Hortensien im Frühjahr und im Spätsommer. Bewährt hat sich der im Handel erhältliche Rhododendrondünger. Humus und Hornspäne sind eine gute Alternative, die sich bewährt hat. Nun sind Hortensien zwar recht unkompliziert, sie vertragen jedoch keinen Phosphor. Dafür benötigen sie aber sehr viel Stickstoff. Bevor nun ein Volldünger gekauft wird, sollte nachgelesen werden, welche und wie viel Mineralstoffe hierin enthalten sind. Die unkomplizierten Blühpflanzen vertragen nämlich keinen Phosphor, benötigen dafür aber große Mengen an Stickstoff.

Tipp: Pflanzkübel aus Ton sind eine gute Wahl.

Schneiden

Die Blüten der ‘Endless Summer Hortensien’ bilden sich sowohl an den alten, als auch an den neuen Trieben. Deshalb ist ein Rückschnitt im Spätherbst nicht erforderlich. Bis zum 4. Pflanzjahr ist es ohnehin ausreichend, nur die alten Blütenstände herauszubrechen. Erst danach können zwei Drittel der alten Triebe komplett herausgeschnitten werden. Das regt die Bildung neuer Triebe und Knospen an.

Überwinterung

Alle Sorten der ‘Endless Sommer Hortensien’ sind winterhart bis zu -30° C. Für Pflanzkübel ist es deshalb ausreichend, wenn sie mit einem Vlies vor dem Durchfrieren geschützt werden. Treten im Frühjahr noch Spätfröste auf, kann die Pflanze locker abgedeckt werden, um früh entwickelte Knospen und Blüten zu schützen. Haben sie jedoch Frost abbekommen, ist das nicht schlimm. Es werden innerhalb 4 bis 6 Wochen ganz sicher neue Knospen und Blüten austreiben.

Vermehrung

Hortensien‘Endless Summer Hortensien’ lassen sich sehr einfach vermehren. Der Frühsommer ist der beste Zeitpunkt, damit die jungen Pflanzen noch vor dem Frost gut durchwurzeln können. 15 Zentimeter lange Triebe ohne Knospen, aber mit einem Blattpaar werden mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Die Triebe werden in ein Anzuchtgefäß mit nährstoffarmem Substrat gesetzt und mit transparenter Folie überspannt. Um die Erfolgschancen zu erhöhen, können die Schnittflächen der Triebe vor dem Einpflanzen in Bewurzelungspulver getaucht werden.

Schädlinge

Die ‘Endless Summer Hortensien’ sind leider – wie die anderen Hydrangea-Sorten – nicht gefeit gegen Schädlinge.

  • Wollige Napfschildlaus – sie ernährt sich durch Saugen und Stechen vom Zellsaft der Wirtspflanze.
  • Spinnmilben – ein Befall ist erkennbar an der silbrig schimmernden Blattoberfläche und der Braunfärbung der Blattunterflächen.

Gegen beide können natürliche Fressfeinde wie Raubwanzen oder Florfliegenlarven eingesetzt werden. Bringt das keine Hilfe, sind im Fachhandel wirksame Mittel zur Bekämpfung erhältlich.

Fazit

Über diese unkomplizierte Pflanze gäbe es noch viel zu sagen. Am allerbesten ist es jedoch, den eigenen Garten mit den wunderschönen ‘Endless Summer Hortensien’ zu bepflanzen und sich das ganze Jahr hindurch an ihnen zu erfreuen.

Quelle: mein schöner Garten

lese auch

Welche Arbeiten sind im Monat April im Garten zu erledigen?

Im April präsentiert sich der Garten schon recht blütenreich, weil Krokusse, Osterglocken und frühe Tulpensorten …

ein Kommentar

  1. Wir nennen Sie immer – die Rosen für den Schatten ! Besonders schön, da eine gute Hortensie vom Mil bis spät in den September / Oktober hinein mit prachtvollen Blühten überzeugt 🙂

    Übrigens : Etwa um 1788-89 gelangten die ersten lebenden Hortensien in den Botanischen Garten von Kew in England. Die ersten Sorten entstanden 1902 in Frankreich, in Deutschland begann die Züchtungsarbeit etwa um 1910. Damit eine wirklich geschichtsmächtige Pflanze 🙂 Besonders französische Hortensien mit sehr großen Blüten und verwaschener Farbgebung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.