Frühblüher pflanzen: Krokusse, Narzissen und Hyazinthen

Noch ist der Schnee nicht vollständig geschmolzen und doch sind bereits vereinzelt Schneeglöckchen und Krokusse zu sehen. Das Frühjahr kündigt sich an, die Temperaturen werden wieder milder und Gartenbesitzer freuen sich über das Wiedererwachen der Natur. Zu den Frühblühern, die nun kräftig austreiben, gehören auch Winterlinge, Hyazinthen, Narzissen und der bunte Flor der Tulpen.

Die ersten Frühlingsboten pflanzen

Frühblüher pflanzenBereits in den Monaten September und Oktober müssen die Zwiebeln der Frühblüher in die Erde gepflanzt werden. So können sich noch im Herbst die ersten Wurzeltriebe bilden. Die Zwiebelpflanze kann Nährstoffe und Wasser aufnehmen und ist so gut vorbereitet auf einen frühen Austrieb mit vielen Blütenansätzen.

Besonders effektvoll ist es, die Frühblüher in Gruppen in die Beete zu pflanzen. Um einen natürlichen Eindruck zu erzielen, sollten immer die auf der Packung angegebenen Pflanzabstände eingehalten werden. Werden Märzenbecher, Schneeglöckchen und Krokusse direkt in den Rasen gepflanzt, so entstehen in dem frischen Grün leuchtende Blüteninseln.

Auf der GU Seite gibt es verschiedene Ratgeber zum Thema Gartenpflanzen. In diesen finden sich viele Anregungen und Tipps, wie es vom Frühjahr bis in den Spätherbst im Garten herrlich blühen kann.

Jedes Jahr mehr Blüten

Im Fachhandel gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Frühblühern. Eine interessante Wirkung im Beet lässt sich auch mit Wildformen der Zwiebelpflanzen erzielen. Es lohnt sich, in Ruhe die Gartenkataloge zu studieren, um seine Favoriten für die ersten Blüten der Gartensaison zu finden. Sind die pflegeleichten Zwiebelpflanzen an ihrem Standort heimisch geworden, treiben sie Tochterzwiebeln aus, die wiederum im Herbst an anderen Stellen im Garten verpflanzt werden können. So kann das Blütenmeer der Frühblüher Jahr für Jahr vergrößert werden.

lese auch

So richten Sie die Terrasse für den Frühling ein

Natürlich wächst schon mit den ersten Sonnenstrahlen der Wunsch, bald wieder gemütlich auf der Terrasse …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.