Gartenhausbau leicht gemacht

Der große Vorteils dieser Gartenhäuser ist, dass die bereits vormontiert sind und der Aufwand für den Aufbau dadurch sehr gering ist. Für welche Größe und welches Model man sich entscheidet, ist natürlich abhängig vom geplanten Verwendungszweck. Für das Unterstellen einiger Gartengeräte und Gartenmöbel reicht natürlich ein kleineres Modell. Möchte man hingegen das Gartenhaus für Grillabende und Feiern nutzen, sollte es wesentlich mehr Platz bieten und möglichst mit Fenstern ausgestattet sein.
GartenhausWenn man sich letztendlich dafür entscheidet, sich ein Gartenhaus aus Holz zuzulegen, sollte man einige Dinge beim Kauf beachten – vor allem steht natürlich die Qualität im Vordergrund. Ratsam ist es, ein solches Gartenhaus beim Fachhändler zu kaufen, denn dort kann man davon ausgehen, dass das Gartenhaus den eigenen Anforderungen auch gerecht wird. Lassen Sie sich nicht von allzu günstigen Angeboten locken. Diese enthalten meist minderwertiges Holz, das eventuell aus unrechtmäßigen Fällungen stammt. Für den Laien ist der Qualitätsunterschied des Holzes nicht unbedingt ersichtlich.

Der Aufbau eines gekauften Gartenhauses ist in der Regel ziemlich einfach. Die Häuser werden in einzelnen Elementen angeliefert und müssen nur zusammengesetzt werden. Bevor aber mit dem Aufbau begonnen werden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Das wichtigste ein stabiles Fundament, damit das Gartenhaus einen festen Halt hat. Am besten eignet sich ein Betonfundament. Die Stärke des Fundamentes ist abhängig von der Größe des Hauses. Hier sollte man sich vorher informieren, wie stark die Betondecke sein muss. Bei einem Gartenhaus mittlerer Größe kann man von einer Betondicke von ca. 70 cm ausgehen. Die dem Haus beiliegenden Pläne zeigen genau, wie groß der Grundriss des Hauses ist und dementsprechend wie groß das Betonfundament sein muss. Dabei ist zu beachten, dass die Bohlen der Hauswände circa 2cm überstehen sollten.
Wenn man lange etwas von seinem Gartenhaus haben möchte, sollte man es natürlich auch sorgsam pflegen. Im Garten ist das Häuschen ständig dem Wetter ausgesetzt – im Sommern wie im Winter. Deshalb sollte man dem Holz ab und zu eine Schicht Farbe oder Holzschutzmittel gönnen. Das hat man lange Freude an seinem Gartenhaus.

lese auch

Tomatenhaus

Tomatenhaus selber bauen oder kaufen?

Liebe Leserinnen und Leser, Stellen Sie sich vor, wie toll es wäre, ein Tomatenhaus zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!