Gartenrecht: Bäume, Hecken und Sträucher auf der Gartengrenze

Steht ein Baum auf der Grundstücks- oder Gartengrenze, wird praktisch der Stamm von der Grundstücksgrenze durchschnitten und so spricht man von einem Grenzbaum. Und so ist die Nichtbeachtung der vorgeschriebenen Grenzabstände im Garten auch bei der Anpflanzung von Bäumen und dies gilt auch für Sträucher, sehr oft ein Nachbarschaftsstreit. Doch was wäre eine Gartengestaltung einer Außenanlage (Vorgarten) oder eines Gartens ohne die gestalterische Einbeziehung von Bäumen, Hecken oder Sträuchern.

baum-grundstuecksgrenzeDenn Bäume, Hecken oder Sträucher bilden oftmals einen sehr harmonischen Abschluss des Grundstücks. Und so würde das Gesamtbild eines Gartens ohne große oder kleine Gehölze – trist und öde anzusehen.

Aber es ist sehr wichtig, die einzuhaltenden Grenzabstände zu beachten und leider wird von sehr vielen Eigenheimbesitzern sowie auch bei vielen Hobbygärtnern das Wachstum eines Baumes, insbesondere die Ausladung der Krone, weit unterschätzt. Und so haben an einem Grenzbaum, der im Garten steht auch die lieben Nachbarn ein Anrecht auf diesen Baum. Das heißt, das auch die Früchte des Baumes gehören beiden und müssen gerecht verteilt werden. Außerdem kann der Nachbar verlangen, dass der Baum gefällt wird, dabei muss der Baumbesitzer dessen Baum auf der Gartengrenze steht zustimmen, aber kann leider das Fällen selten verhindern. Wird der Baum einfach ohne Zustimmung gefällt, kann der Eigentümer vom Nachbar – Schadenersatz verlangen.

Streitigkeiten sollten vermieden werden

Um Streitigkeiten zwischen benachbarten Grundstückseigentümer zu vermeiden, wurden hiezu Grenzabstandsregeln im Nachbarschaftsgesetz, der einzelnen Bundesländer festgehalten, in dem die Grenzabstände der Wuchshöhe zu Grundstücksgrenze geregelt sind. Aber dieses Nachbarschaftsgesetz ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und so können kleine Abweichungen vorkommen, bei der aufgeführten Tabelle. Daher ist es ratsam, wer sich unsicher ist, sollte sich unbedingt bei der zuständigen Behörde genaustens informieren – sicher ist sicher, denn es geht um ihre Bäume.

 

Und hier die ungefähren Grenzabstände, die eingehallten werden sollten

Wuchshöhe in Meter Abstände zur Grundstücksgrenze in Meter
bis  01,50 0,50
bis  03,00 1,00
bis  05,00 1,25
bis  15,00 3,00
über 15,00 6,00

 

Ich weise noch einmal darauf hin, dass diese Angaben nur in etwa entsprechen, denn in jedem Bundesland ist diese Regelung der Grenzabstände unterschiedlich.

Beachtungswert wäre auch dieser Punkt, dass diese Grenzabstände immer von der Mitte des Stammes dicht an der Wurzel bis zur Grundstücksgrenze zu messen sind. Bei den Hecken und Büschen hingegen ist die Mitte des äußersten Triebes in Richtung der Grundstücksgrenze im Garten ausschlaggebend.

Wurden bei der Anpflanzung der Grenzabstände nicht beachtet, so kann der jeweilige Grundstücksnachbar innerhalb eines Zeitraums von 5 bis 10 Jahren verlangen, dass der Anstoß des Übels beseitigt wird. Wenn aber diese Frist abgelaufen ist, hat der Nachbar sozusagen Pech.

Der Übergang von Baumkronen

Nach den Abstandregeln braucht ein Baum, dessen spätere Wuchshöhe 15 Meter nicht überschreitet, nicht weiter als 3 Meter entfernt von der Grundstücksgrenze bepflanzt werden. Aber es wäre durchaus vorstellbar, dass die überhängenden Zweige sowie auch die durchreichenden Wurzeln von Bäumen, Hecken oder Sträucher entfernt werden müssen. Kümmert sich der Eigentümer bei der angesetzten Frist nicht, dies zu beseitigen, so darf der Grundstücksnachbar ohne Weiteres selbst beseitigen.

 Bild: © sinuswelle – Fotolia.com

Video: © Winne – Fotolia.com

lese auch

Natürliche Hilfsmittel gegen Algen im Teich

Ein Gartenteich ist eine Bereicherung für jeden Garten. Es gibt viele verschiedene Arten von Teichen, …

21 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag 😉
    Die Tabelle war sehr Hilfreich auch deine Worte dazu mehr als Interessant.
    Das Video find ich ja klasse! Nicht nur der Sinn, auch die Umsetzung Tip Top 😀

    Grüße Jan

  2. Schönes Video 😉
    Wir hatten vor einigen Jahren einen Streit um einen Obstbaum der auf dem Grundstück unserer Nachbarn stand.
    Die Baumkrone reichte auf unser Grundstück und so bedienten sich meine Kinder öfters mal an “unseren” Bereich.
    Dies fand mein Nachbar garnicht so toll und klagte.
    Ich denke dieser Beitrag hätte ihn damals sehr geholfen Gerichtskosten zu sparen! 😛

  3. Wir zanken seit einem Jahr mit dem Nachbarn wegen seiner schrecklichen ungepflegten Hecke, die teilweise an die drei Meter hoch ist. Er hat einfach nie reagiert, bis er dann doch mal ein Schreiben vom Anwalt bekommen hat mit der Aufforderung, die Hecke endlich zu schneiden. Nun heißt es plötzlich, er würde sie ja bis März sowieso ganz entfernen. Wir werden sehen.
    Man sollte es immer erst im Guten versuchen, aber man muss sich ja auch nicht alles gefallen lassen.

  4. Was ein Unsinn. Aber das ist mal wieder typisch Deutsch. Ich glaube mit einem netten höflichen Gespräch und gegenseitigen Respekt, lässt es sich neben Nachbarn besser aushalten als ständig irgendwie herum zu klagen.

  5. Sehr gute Übersicht… ich war mir nämlich nie ganz sicher, was erlaubt ist und was nicht. Und das Video ist auch witzig gemacht 😀

  6. Ja ich kenne das Problem….. einer Unserer Bäume hat mal gedacht: ach wachs ich doch einfach mal schräg in den Nachbarsgarten. Das gab nur Ärger! :/

  7. Man sollte wirklich gucken, mit seinem Nachbarn da auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Mit meinem alten Nachbarn hatte ich ständig Stress, weil die Eiche in unserem Garten leicht über die Hecke in seinen Garten hineingeragt hat.
    Gruß, Nathalie

  8. Traurig, dass es solche gesetzliche Regelungen geben muss. Die Tabelle ist auf jeden Fall sehr hilfreich und danke dafür!

  9. Ajeee, dann kann ich mich ja glücklich schätzen, dass ich in einer kleinen Siedlung wohne, wo sich die Nachbarn untereinander helfen und unterstützen. Einen Streit wegen einer falschen Wuchshöhe oder das Einhalten von Abständen kann man sich hier kaum vorstellen. Wenn man so einen Artikel liest, lernt man es zu schätzen 🙂

    viele Grüße

  10. Sehr lustiges Video Super gemacht 🙂 sehr hilfreich…weiter sooo

  11. ich hatte auch schon stress mit meinem Nachbarn, das ging sogar soweit das ein Schiedsmann entschieden hat das der Baum weg muss 😀
    einfach nur lächerlich aber naja was solls, kann man nichts gegen machen.

  12. Finde es, mal ehrlich gesprochen, totalen Mist sich wegen solcher Nichtigkeiten mit seinem Nachbarn zu streiten. Einfach mal ein bisschen entspannen lernen. Das ist mal wieder typisch Deutsch!

  13. Ein echt informativer Artikel, vielen Dank dafür. Ich denke, in den meisten Fällen sollte man aufjedenfall versuchen, den Konflikt erst einmal persönlich mit dem betroffenen Nachbarn zu lösen, bevor hieraus ein richtiger (Rechts-)Streit entsteht. Mann lebt ja schließlich meistens noch viele Jahre Tür an Tür..

  14. Da bin ich mal wirklich froh, dass wir am Feld wohnen und nur auf einer Seite einen Nachbarn haben mit dem wir uns super verstehen. Allen anderen viel Kraft beim “Kampf” mit den Nachbarn !

  15. Wenn man eine derartige Neupflanzung wie einen Baum, oder großen Strauch in Grundstückgrenznähe vor hat, kann man doch auch einfach mal mit dem Nachbarn darüber sprechen.
    Schließlich läuft man sich ständig über den Weg und muss eventuell viele Jahre nebeneinander leben, da sollte man wegen solchen Dingen keinen Streit provozieren.

  16. Es ist gut wenn man diese Regelungen kennt aber wichtiger finde ich noch ein gutes Nachbarschaftsverhältnis.

    Jeanette

  17. Schön zusammengefasst, auf was es wirklich ankommt bei Hecken und Sträuchern. Am Anfang waren wir da ein bisschen blauäugig, als wir unseren Schrebergarten bekommen haben. Hätte niemals gedacht, dass hinter allem so viel Bürokratie steht.

  18. Wir haben unsere neuen Bäume dieses Jahr 5 Meter entfernt von der Grundstücksgrenz eingesetzt und an der Grenze direkt lieber ein paar unterschiedliche Büsche. Ich denke dass man als Nachbar darüber unbedingt nachdenken sollte, wenn man einen neuen Garten anlegt! Sehr informativer Artikel!

  19. Danke für den Beitrag, die Informationen waren sehr hilfreich.
    Vorallem die Tabelle, die bestätigiit das stutzen meines Apflebaumes -_-
    Streitigkeiten mit dem Nachbarn, will man ja aus dem Weg gehen…
    Verstehe einer mal die Nachbarn, anstatt sich auf die Äpfel zu freuen wird sich über Laub beschwert.
    Mfg

  20. Danke für die hilfreichen Informationen. Die Tabelle kam mir gerade recht 🙂

  21. Diese Tabelle ist super!. Danke für die Hilfe. Das war eine super Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.