Kakteen im Garten

Der natürliche Lebensraum eines Kaktus ist bekanntermaßen die Wüste. In diesem kargen Lebensraum kämpften Kakteen jahrtausende lang um ihr überleben. Doch auch in einem modernen, perfekt gepflegten Garten machen sich diese Pflanzen natürlich gut – vorausgesetzt es werden ein paar Kleinigkeiten beachtet.

Grundsätzlich muss man zwischen den verschieden Arten unterscheiden. So gibt es im Handel auch winterfeste Kakteen, aber auch welche die im Winter große Probleme hätten. Deshalb sollte man da von Anfang an drauf achten.

Der optimale Platz muss dem Kaktus folgendes bieten:

• Genug Sonne
• Etwas Wasser
• Niedrige Luftfeuchtigkeit

Genügend Sonne ist für ein Kind der Wüste natürlich eine Selbstverständlichkeit. Dennoch gilt hier nicht die Devise „je mehr, desto besser“. Am besten achtet man darauf, dass der Kaktus in den Mittagsstunden von Schatten bedeckt ist, jedoch in den Morgen und Abendstunden ausreichend Sonne tanken kann. Lässt man ihn ununterbrochen in der prallen Sonne stehen, wird er wohl einen Sonnenbrand bekommen und vielleicht sogar verkümmern und eingehen. Der ideale Standort ist also der sogenannte „Halbschatten“.

Das diese Pflanzenart wenig Wasser braucht sollte bekannt sein. Dennoch sollte man sie hin und wieder gießen, doch die Kaktuspflege ist ein ganz eigenes Thema. Regenwasser ist auf jedenfall von seiner Beschaffenheit her ideal dafü geeignet. Außerdem gilt hier, dass weniger Wasser besser als zu viel Wasser ist.

Einhergehend mit dem Thema Wasser ist auch das Thema Luftfeuchtigkeit. Wenn ihr Kaktus direkt neben einer stetigen Wasserquelle (z.B. Springbrunnen) könnte dies die Pflanze beim Blühen beinträchtigen. Und ganz ehrlich die Blüte eines Kaktus sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Im Winter muss man noch etwas auf seine Kakteen im Garten achten.
Nichtwinterfeste Artgenossen sollte man in Sicherheit bringen, wobei man den Kaktus Standort sorgfältig bedenken sollte. Hat man sich winterfeste zugelegt, so sollte man diese mit etwas Reisig beschützen. Dies schützt sowohl vor Frost als auch vor zu viel Luftfeuchtigkeit. Außerdem ist es im Winter üblich, dass der Kaktus kleiner und wabbeliger wird und einfach etwas tot aussieht. Davon aber bitte nicht beirren lassen. Die nächste Blüte kommt bestimmt!

lese auch

ueberdachung-im-garten

Überdachungen für den Garten: Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Überdachung im Garten ist viel Wert. Sowohl bei Regen als auch Schnee und selbst …

2 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag zum Thema „Kakteen im Garten“.
    Wirklich interessant und sehr informativ… Danke 🙂

    Hier habe ich ergänzen zu Deinem Beitrag, einen auch sehr guten Artikel zum Thema.

    Osterkaktus richtig pflegen
    Ist sicher auch hilfreich für Deine Leser.

    LG
    Lilly

  2. Wie heisst der Kaktus oben?
    Habe auch so einen, er blueht gerade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert