Moderne Pflanzkübel verleihen dem Garten das gewisse Etwas

Ein gepflegter Garten ist ein Anblick, der jeden Hobbygärtner mit Freude und Stolz erfüllt. Die heutige Gartengestaltung zeichnet sich durch die vermehrte Nutzung von Pflanzkübeln aus. Von rein dekorativen Pflanzgefäßen bis zur Verwendung als Sichtschutz sind den Gestaltungsoptionen nur wenige Grenzen gesetzt. In diesem Artikel stehen die neuesten Trends für moderne Pflanzkübel im Mittelpunkt.

pflanzkkuebel-stein

Minimalistische Designs liegen augenblicklich im Trend

Zu Beginn des neuen Jahrtausends gehörten verspielte Designs zu den Trendsettern. Inzwischen hat sich der Geschmack der Käufer in eine andere Richtung entwickelt. Die minimalistische Gestaltung von Pflanzgefäßen entspricht dem aktuellen Zeitgeist für den Garten. Anstelle von Verzierungen stehen derzeit die Formen und Materialien von Pflanzkübeln stärker als in den vorherigen Jahren im Vordergrund. Die Käufer legen inzwischen mehr Wert auf eine edle und zeitlose Optik.


Im Zusammenspiel mit Blumen oder Grünpflanzen entsteht ein harmonischer Anblick, in welchem Pflanze und Pflanzgefäß eine Einheit bilden. Unterstrichen wird dieser Trend von bauchigen Pflanzgefäßen. Die runde Form eignet sich für die saisonale Bepflanzung ebenso wie für Stauden und Büsche, deren Wurzeln in diesem Pflanzkübeln ausreichend Platz für ein gesundes Wachstum vorfinden.

Pflanztröge und Säulen erleben weiterhin eine starke Nachfrage

Runde Pflanzgefäße sind nicht die einzigen Produkte, die momentan eine hohe Nachfrage erleben. Pflanzkästen in der Form eines Trogs oder einer Säule machen im Garten ebenfalls eine gute Figur. Typisch ist für diese Art der Pflanzkübel die Höhe, die mehr an ein Hochbeet als einen regulären Blumentopf erinnert. Die gestreckte Form bringt gleich mehrere Vorteile mit sich.

pflanzkuebel

Der erste Vorteil zeigt sich für Hobbygärtner in der rückenschonenden Gartenarbeit. In einem langgestreckten Pflanzkasten befinden sich die Pflanzen auf Augenhöhe und das permanente Bücken entfällt. Nicht zu unterschätzen ist im Hinblick auf Pflanztröge deren Einsatz als Raumteiler ebenso wie als Sichtschutz im Garten. Soll auf dem Rasen eine neue Sitzecke entstehen, heben Säulen und Tröge als Begrenzung den neuen Verwendungszweck auch optisch hervor. Mithilfe schnell wachsender Pflanzen wie Bambus oder Gräsern ist der neu entstandene Sitzbereich ebenfalls vor neugierigen Blicken bestens geschützt.

Die populäre Betonoptik hat Konkurrenz bekommen

Pflanzkübel in Beton- und Schieferoptik gelten nach wie vor als beliebt, jedoch nicht länger als konkurrenzlos. Die neue Generation von Pflanzgefäßen verfügt zusätzlich über Angebote in Hochglanz. Im Garten ziehen diese Behälter mühelos alle Blicke auf sich. Während in der Wohnung ein Blumentopf in Hochglanz schneller mit der übrigen Inneneinrichtung verschmilzt, bringt das Sonnenlicht die zahlreichen Facetten der glänzenden Oberfläche hervor. Diese Produkte wirken auf der Terrasse ebenso ausdrucksstark als auch auf dem Rasen oder anderen Bereichen des Grundstücks. Erhältlich sind klassische Farben wie Schwarz, Weiß und Grautöne ebenso wie metallische Farben. Gold, Silber oder Kupfer verleihen der Gartengestaltung im Handumdrehen ein extravagantes Ambiente.

Cortenstahl liegt weiterhin im Trend

pflanzkuebel-stahl

Pflanzkübeln aus Metall den Vorzug zu geben, war lange Jahre eine Entscheidung, die vielfach aufgrund des erhöhten Gewichts erfolgte. Sollen Pflanzkästen durch Windböen keinen Schaden nehmen, ist das Gewicht ein bewährtes Entscheidungskriterium. Mit dem im Trend liegenden Cortenstahl haben Gartenbesitzer einen weiteren Grund für den Kauf von Pflanzgefäßen aus Metall gefunden. Gefragt ist dieses Metall angesichts der Bildung einer attraktiven rot-brauen Rostschicht auf der Oberfläche. Hierbei handelt es sich um eine Patina, die ebenfalls unter dem Begriff „Edelrost“ bekannt ist. Für die Verwendung im Garten empfiehlt es sich, Produkte auszuwählen, bei denen die Rostbildung bereits abgeschlossen ist. Diese Pflanzkübel weisen nach wenigen Millimetern eine Sperrschicht auf. Diese Sperrschicht verhindert, dass das gesamte Metall von Rost durchzogen wird und sich mit der Zeit Löcher und andere Beschädigungen bilden.

Das Untergestell erzeugt eine neue Optik im Garten

Pflanzkübel im Garten können an den ausgewählten Standorten aufgrund des fehlenden Sonnenlichts zu Verfärbungen im Rasen beitragen. Als Lösung für dieses Problem bietet sich die Verwendung eines Untergestells an. Das Untergestell sorgt für eine Erhöhung der Pflanzkästen um durchschnittlich 10 bis 20 cm. Die Aufstellfläche verringert sich insofern und es bildet sich ein Abstand zwischen dem Boden und der Unterseite des Kübels.

Als positiver Nebeneffekt der Verwendung eines Untergestells reduziert sich ebenfalls das Gewicht, welches auf dem Boden lastet. Je nach Zusammensetzung der Erde oder des Untergrunds wird dem Absinken des Pflanzkübels ebenfalls vorgebeugt. Die erhöhte Position des Pflanzbehälters erleichtert darüber hinaus das Bepflanzen ebenso wie das Entfernen von Unkraut oder welken Blättern.

Beleuchtete Pflanzkübel verbinden Dekor mit praktischem Nutzen

Ein Trend, der sich erst nach Anbruch der Dunkelheit in seiner ganzen Schönheit zeigt, findet sich in beleuchteten Pflanzgefäßen. Ermöglicht wird dieser neue Trend durch LED Leuchtmittel. Die kleinen Leuchtdioden sind langlebig und erzeugen keine Wärme. Die Erde sowie die Wurzeln nehmen durch die Beleuchtung insofern keinen Schaden. Zahlreiche LED Lichter verfügen des Weiteren über eine Farbwechselfunktion. Für den Wechsel liegt zahlreichen beleuchteten Pflanzkübeln eine Fernbedienung bei. Am besten geeignet sind diese Pflanzkübel für die Terrasse oder den Eingangsbereich, um das Aufladen des Akkus zu vereinfachen. Fehlt diese Möglichkeit, geht der Akku langsam zur Neige und die Beleuchtung ist nicht länger nutzbar.

lese auch

holzhaus-garten

Das perfekte Gartenhaus aus Holz: Worauf es beim Kauf ankommt

Ein Gartenhaus aus Holz ist nicht nur ein praktischer Stauraum für Gartengeräte und -möbel, sondern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!