gartenprofi

Nicht jeder ist Garten-Profi – Tipps für Anfänger

Für viele Menschen ist es ein Traum, einen eigenen Garten zu besitzen. Hat sich dieser Traum erfüllt, so wird schnell bemerkt werden, dass ein Garten auch viel Arbeit bedeutet und man ohne eine genaue Planung nicht den gewünschten Erfolg erzielt. Studiert man ein paar Tipps, so kann der Garten schnell zu einem wunderschönen Hobby werden.

gartenprofi

Aus einem Garten kann schnell eine echte Wohlfühloase werden und somit kann man einen Platz erschaffen, an dem man eine Auszeit vom anstrengenden Alltag nehmen kann. Wichtig ist zu wissen, dass besonders die Gartenarbeit zu Beginn einen Garten prägen kann und somit ist es eine Grundvoraussetzung eine Vorstellung zu besitzen, wie der Garten später aussehen soll.

Schneller Erfolg im Garten

Möchte man einen schnellen Effekt erzielen und Akzente setzen, so bieten sich Pflanztröge an, die man im Garten wunderbar platzieren kann. Die Tröge bieten viel Platz an und somit kann man auch größere Pflanzen problemlos einpflanzen. Der Vorteil von Pflanztrögen ist, dass diese sich sehr gut bepflanzen lassen und leicht zu pflegen sind. Pflanztröge werden auch gerne als Abgrenzung genutzt und somit eignen sich Pflanztröge in rechteckig wunderbar für Hofeinfahren, bei denen die Einfahrt und der Gehweg abgetrennt werden sollen.

pflanzkuebel

Auch im Bereich einer Gartenterrasse haben sich Pflanztröge durchaus bewährt und stellen ein herrliches Gestaltungselement dar. Pflanztröge kann man in den verschiedensten Größen erwerben und somit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es lohnt sich, im Internet nach Pflanztrögen zu suchen, da es Anbieter gibt, welche sich auf diesen Bereich spezialisiert haben und aus diesem Grund eine große Auswahl anbieten können.

Der optimale Standort

Möchte man mit den Pflanzarbeiten beginnen, so ist der richtige Standort im Garten mit Bedacht auszuwählen. Bei vielen Pflanzen entscheidet der passende Standort über den gewünschten Erfolg und somit ist zu beachten, dass jede Pflanze andere Ansprüche hinsichtlich der Sonneneinstrahlung und der Wärme vorweisen wird.

Aus diesem Grund ist ein neuer Garten genau zu studieren und wird exakt gearbeitet, so erhält man schnell einen Überblick, welche Bereiche eher in der Sonne liegen und welche Gartenbereiche eher für Pflanzen geeignet sind, die Schatten oder Halbschatten bevorzugen.

gaertnern

Der Boden – wichtig für das Pflanzenwachstum

Ab Mitte März geht in den meisten Gärten die Arbeit los, aber bevor fleißig gepflanzt wird, muss eine Grundlage geschaffen werden. Aus diesem Grund ist im Vorfeld der Boden aufzulockern und für die Bepflanzung vorzubereiten. Mit den Bodenarbeiten sollte zwei bis drei Wochen vor dem ersten Einsäen begonnen werden. Wichtig ist, dass auch das erste Unkraut vor der Einsaat entfernt wird – dies sollte an einem trockenen Tag vorgenommen werden, da das Entfernen von Unkraut auf feuchter Erde mühsamer ist.

Die Aussaat – die Angaben beachten

Natürlich kann man viele Jungpflanzen und Samen erwerben, aber bei der Aussaat und bei dem Bepflanzen sollten immer die Anbieterhinweise beachtet werden. Kräuter, Blumen oder Gemüse haben verschiedene Anforderungen und werden diese nicht beachtet, so wird ein optimaler Keimprozess verhindert.

einsaat

Auf eine Tüte mit Samen findet man Aussaatzeiten und weitere Hinweise – werden diese Angaben beachtet, so wird die Aussaat von Erfolg gekrönt sein und nach einiger Zeit kann sich der Gartenbesitzer über einen echten Erfolg freuen.

lese auch

Schnellwachsende Hecken

Schnellwachsende Hecken für Ihren Garten

Liebe Gartenliebhaber, Stellen Sie sich einen sonnigen Tag in Ihrem Garten vor. Sie möchten ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!