Olivenbäume im Garten – was muss man beachten

Olivenbäume gibt es schon sehr lange und ist als Baum eine weitverbreitete Nutzpflanze. Zudem werden Olivenbäume angebaut zur Gewinnung von kostbarem Olivenöl und als Frucht schmeckt sie einfach nur lecker zu mediterranen Gerichten. In Deutschland haben sich daher die Olivenbäume schon längst in vielen Gärten zu einer beliebten Kulturpflanze entwickelt. Olivenbaum-TopfpflanzeDenn selbst die Pflege von einem solchen Bäumchen ist überhaupt nicht zeitaufwendig. Für alle, die sich nun auch Olivenbäume für ihren Garten zu legen möchten, sollten bei http://www.palmenmann.de/shop vorbei schauen, denn die Auswahl in diesem speziellen Online-Shop für exotische Pflanzen bietet eine große Auswahl nicht nur bei Olivenbäumen.

Die optimale Pflege im Garten für Olivenbäume beginnt immer mit der Wahl des Standortes. Denn dieser sollte vor allen sehr sonnig sein und der Untergrund des Bodens sollte unbedingt sandig-, lehmig- sowie kalkhaltig sein. Außerdem benötigen Olivenbäume im Garten auch nicht viel Wasser, da sie in ihrer natürlichen Umgebung vor allem in Südeuropa sogar Trockenperioden gut überstehen. Denn die Wurzeln von Olivenbäumen verankern sich tief in die Erde, sodass die Wurzeln genügend Feuchtigkeit bekommen.

Und hier noch einmal die wichtigsten Punkte, auf die man achten sollte:

– Poröser Untergrund, der lehmig, sandig und kalkhaltig ist

– Die Baumscheibe freilassen und nichts unterpflanzen

– Die beste Bepflanzung im Garten ist im Frühjahr

– Düngung mit Patentkali etwa mitte September (gut gegen Verholzung und Winterhärte)

– Vertragen Frost bis zu Minus 10 Grad

– Winterschutz – vor dem ersten Frost für Stamm, Krone und Wurzelbereich anbringen

hier ein ausgewachsener Olivenbaum ;-)
hier ein ausgewachsener Olivenbaum 😉

Wichtig ist auch für alle, die sich einen online Olivenbaum kaufen, dass dies schon im Frühjahr geschieht. Denn nur so kann sich das Bäumchen an seinen Standort optimal gewöhnen. Darüber hinaus sollten Olivebäume im Garten, da diese sehr schnell wachsen, alle zwei Jahre gut ausgelichtet werden. Dies fördert nicht nur das Wachstum, sondern trägt auch dazu bei, dass sich viele Oliven bilden, denn diese Früchte sind außerdem noch sehr gesund. Wer aber seine Olivenbäume nur ein wenig stutzen möchte, kann dies jederzeit im Frühjahr erledigen.

© Aleksandar Todorovic-Jacques PALUT – Fotolia.com

lese auch

eier-der-apfelschnecke

Wenn Sie Eier der Apfelschnecke finden gilt es zu handeln

Entdecken Sie leuchtend pinke Eier an Ihren Gartenpflanzen? Diese könnten von Apfelschnecken stammen, einer invasiven …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!