Gartenhaus

gartenhuetteEin schönes Gartenhaus ist eine tolle Bereicherung für jeden Garten und bietet viele Stellmöglichkeiten für Gartengeräte und Co. Aber ein Gartenhaus kann auch für einen gemütlichen Rückzugsort und Ruhepunkt dienen. Selbst das Gesamtbild eines Gartens lässt sich durch die Platzierung von einem solchen Haus positiv beeinflussen. Für die, die ein Gartenhaus ihr eigen nennen wollen, bleibt nun die Frage: Selber bauen oder kaufen? Und hier die Möglichkeiten, wie Sie zu ihrem Traum-Gartenhaus kommen, denn es gibt Gartenhäuser als fertiger Bausatz oder Sie bauen Ihr Gartenhaus selbst nach Ihren Wunschvorstellungen. Aber wenn Sie ein Gartenhaus selber bauen möchten, sollten Sie handwerkliches Geschick haben und vor allem viel Geduld.

Vorteile und Nachteile, wenn Sie Ihr Gartenhaus selber bauen

Bei einem Gartenhaus der Marke Eigenbau können Sie viel besser Ihre individuellen Wünsche umsetzen, als bei einem Kauf eines Gartenhauses. Und gerade für kleine Gärten mit einer begrenzenden Bebauung ist ein maßgeschneidertes Häuschen für den Garten, die optimale Lösung. Außerdem können Sie beim Eigenbau sämtliche Materialien selbst wählen und vorhandene Reste einfach verwerten. Diese Vorgehensweise bietet ein enormes Einsparpotenzial und geschickte Handwerker können sich auf diese Weise ein schickes Gartenhaus zu einem Schnäppchenpreis bauen.

Wenn Sie jedoch alle Baumaterialien im Fachhandel kaufen müssen, schmilzt der Kostenvorteil gegenüber dem Kauf eines Gartenhaus-Bausatzes. Zudem ist ein Eigenbau absolut nicht für Laien, denn ein Gartenhaus selber bauen erfordert handwerkliches Geschick, denn sonst endet das Projekt Traum-Gartenhaus zu einer großen Enttäuschung. Denn man darf nie vergessen, dass ein Gartenhaus auch Witterungen ausgesetzt ist und wenn sich bei der Abdichtung Fehler einschleichen – endet dies bitter und die Arbeit war umsonst.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Gartenhaus selber bauen im Kurzüberblick.

Vorteile

– Architektur nach Wunschvorstellungen

– Flexibilität bei der Materialauswahl

Nachteile

– Sehr hoher Zeitaufwand beim Bau

– Eine genaue Planung ist wichtig

– Erfordert handwerkliches Geschick

– Gartenhaus selber bauen ist meist teurer als ein fertiger Bausatz

Die Vorteile und Nachteile bei einem Gartenhaus-Bausatz

gartenhausEin Gartenhaus-Bausatz ist etwas teurer als der Eigenbau und außerdem bleibt die Individualität auf der Strecke. Aber auf keinen Fall ist ein Bausatz-Haus für den Garten kein hässlicher Kasten, denn die Hersteller von solchen Bausätzen bieten mittlerweile eine sehr breite Palette als Modellauswahl, die keine Wünsche offen lassen. Der große Vorteil bei einem Gartenhaus-Bausatz liegt mit Sicherheit im schnellen und einfachen Arbeitsfortschritt. Denn ein Bausatz für ein Gartenhaus gleicht wie bei einem Puzzle, das Sie nur noch nach der Anleitung zusammensetzen müssen. Für die, die nicht handwerklich begabt sind, ist ein Bausatz-Gartenhaus die optimale Lösung. Denn so ein Gartenhaus ist von Anfang an durchdacht und bei einem ordnungsmäßigen Aufbau hält so ein Gartenhaus für viele Jahre.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Bausatz Gartenhaus im Kurzüberblick.

Die Vorteile

– Geringer Zeitaufwand bei der Montage.

– Ein Garten-Bausatz ist auch für ungeübte Handwerker geeignet.

– Ein Gartenhaus selber bauen, ist meistens günstiger.

Die Nachteile

– Das Material ist sehr oft nicht wählbar.

– Es gibt nur vorgefertigte Modelle.

Mittlerweile gibt es auch bei vielen speziellen Online-Shops eine große Auswahl an verschiedenen Formen als Bausätze für schicke Gartenhäuser. Zudem ist ein Bausatz ist je nach Größe des Hauses meistens schon nach einem Tag aufgebaut. Eine ausführliche Anleitung und die vorgefertigten Verbindungen ermöglichen eine einfache und schnelle Montage.

Perfekt für den Sommer: Das eigene Gartenhaus

Der Sommer scheint endgültig den Durchbruch geschafft zu haben, und wie immer steigert sich zu dieser Jahreszeit neben der Durchschnittstemperatur auch die Lust am draußen sein. Zahllose Menschen bevölkern die Innenstädte, die Freibäder, die Radwege und die Flussufer der Republik. Zu einem richtigen Sommer gehören auch Gartenpartys mit Freunden und Verwandten. Da auch in den warmen Monaten (fast) jeden Abend …

weiterlesen
Materialwiederverwendung

Ein zweites Leben einhauchen – die Materialwiederverwendung im eigenen Garten

Recycling im eigenen Garten oder die Wiederverwendung von Materialien geht das? Ja klar, als erster Gedanke fällt Ihnen mit Sicherheit der Komposthaufen ein, den Sie nach einer gewissen Zeit als natürlichen Dünger verwenden können. Doch es gibt viele zahlreiche Möglichkeiten, seinen eigenen Garten mit Recyclingmaterialien kreativ zu gestalten. Denn neue Dinge aus gebrauchten Gegenständen mit den eigenen Händen herzustellen – …

weiterlesen

Die richtigen Gartenmöbel für den Garten – auf das müssen Sie achten

Der Garten heute ist für viele Menschen ein Ort zum Entspannen und mit den richtigen Gartenmöbeln erschaffen Sie sich ein kleines Paradies im Grünen. Und wer unter Ihnen neue Gartenmöbel oder einen guten Sonnen- und Sichtschutz benötigt für seinen Garten, hat die Qual der Wahl. Vor vielen Jahren musste man lediglich nur zwischen verschiedene Klappstühle und Tische, die aus Holz, …

weiterlesen
gärtnern nach dem Mondkaender

Gärtnern nach dem Mondkalender

Viel Hobbygärtner glauben an die große Kraft des Mondes und wer nach dem Mondkalender pflanzt, erntet und sät, wird sehr oft belächelt und sich die eine oder andere spöttische Bemerkung gefallen lassen. Zwar gibt es bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass der Mond einen Einfluss auf das Pflanzenwachstum m Garten hat. Mondhobbygärtner gehen davon aus, dass nicht nur große …

weiterlesen
Terra Preta

Die schwarze Wundererde für den Garten – Terra Preta

Terra Preta ist die schwarze Wundererde und der Traum eines jeden Hobbygärtner. Nie mehr düngen, denn mit Terra Preta, der Wundererde schlummern im Gartenboden – viel Gutes für die Pflanzen. Die Herstellung der schwarzen Erde – Terra Preta ist ein 7000 altes Verfahren. Denn schon in den tropischen Regionen wurde schon damals vor vielen Jahren meterhohen Schichten der wertvollen schwarzen …

weiterlesen

Gartenmöbel, die Platz schaffen – die Truhenbank

Ein schöner und aufgeräumter Garten, gepflegt und mit Liebe gestaltet, tut dem Auge und der Seele gut. Doch bei den ganzen Gebrauchs- und Dekorationsgegenständen, die man so im Garten verwendet und aufbewahrt, ist es gar nicht so einfach einen Platz für all diese Dinge zu finden. Da macht es Sinn, verschiedene Möbelstücke in die Gartengestaltung mit hinein zu nehmen, die …

weiterlesen