Gartenzaun streichen – den Garten neu “einrahmen”

Gartenzäune sind für Gärten, wie ein Rahmen für ein Gemälde und grenzt so einen Garten ab sowie unterstreichen Gartenzäune den jeweiligen Stil seines Besitzers. In der Regel wird ein Gartenzaun aus Holz oder Metall gefertigt und hierfür gibt es eine breite Palette an Designs, Farben und Höhen. Natürlich gibt es auch unterschiedliche Qualitäten. Außerdem sollte ein Gartenzaun zum Stil von Haus und Garten passen. Daher ist es auch ratsam mit den Elementen wie Mauern, Lampen und den Wegbelägen abzustimmen. Speziell für eine sehr lange Lebensdauer eignen sich Gartenzäune aus WPC (Wood Polymer Composite) und ein WPC-Zaun ist vergleichbar mit einem der aus hochwertigem Hartholz besteht. Aber der Wartungsaufwand von einem solchen Gartenzaun benötigt kein lästiges Streichen und ist daher auch winterfest. Nur ein einfaches Reinigen der Oberfläche ist notwendig.

Gartenzaun streichen – gehört zur Gartenpflege einfach dazu

gartenzaun-streichenIm Idealfall sollte ein Gartenzaun lange halte und damit dieser auch ein Leben lang hält – muss diese ab und an gepflegt und gestrichen werden. Denn Gartenzäune aus Holz oder Metall sind dann nur winterfest, wenn diese dementsprechend gepflegt und geschützt werden. Bei einem Gartenholzzaun ist darauf zu achten, dass eventuelle Metallteile auch gestrichen werden, denn sonst kann Feuchtigkeit ins Holz eindringen und der Holzzaun ist nicht mehr winterfest.

Hingegen Zäune aus WPC benötigen fast keine Pflege – oftmals reicht es aus, einen solchen Gartenzaun aus diesem tollen Material mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen.

Gartenzaun streichen ist kein großes Kunstwerk

Einen Gartenzaun zu streichen ist wirklich keine große Kunst, wenn Sie sich für die richtige Lasur oder Farbe entscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf von Lasuren und Co sich unbedingt umfassend beraten lassen, das ist genauso wie bei einer Gartenplanung und in dem Blog von Gabiona finden Sie nicht nur Tipps für die richtige Gartenplanung, sondern noch viel mehr. Schon deshalb ist guter Rat in puncto Gartenzäune immer wichtig, denn schließlich soll dieser auch den Winter gut überstehen.

Schritt für Schritt den Gartenzaun winterfest machen

1. Das Reinigen

Bevor Sie ihren Holzzaun neu streichen, muss dieser auch gereinigt werden. Deshalb müssen Sie Moos, faules Holz und lose Farbe gründlich entfernen. Dies funktioniert am schnellsten mit einem Hochdruckreiniger oder kleinere Abschnitte können Sie mit einer Seifenlauge und Bürste säubern. Nach der Reinigung des Gartenzaunes sollten Sie diesen mindesten 2 bis 3 Tage trockenen lassen.

2. Die Beschichtung vorbereiten

Die Vorbereitung der Beschichtung unterscheidet sich kaum von Lackierarbeiten und deshalb ist es wichtig, dass Sie alles Abdecken oder Abkleben was nicht gestrichen werden soll, wie zum Beispiel die Türklinken oder der Briefkasten.

3. Die erste Farbschicht

gartenzaunTragen Sie die erste Schicht Farbe vor allem gleichmäßig und dünn auf, denn die erste Farbschicht, ist praktische die Grundierung und diese muss nicht decken. Zumal sollte der erste Anstrich immer tief ins Holz des Gartenzauns eindringen und so wird die Oberfläche optimal konserviert.

4. Das Anschleifen

Den gut getrockneten Gartenzaun müssen Sie mit einem feinen Schleifpapier leicht angeschliffen werden, denn die angeraute Oberfläche sorgt für eine optimale Haftung – für den zweiten Farbaufstrich. Wichtig ist auch, dass Sie den Schleifstaub sorgfältig entfernen mittels eines trockenen Lappen.

5. Die zweite Farbschicht

Der zweite Farbanstrich sollte immer decken und die Farbe darf nicht verdünnt werden.

Mit diesem Schritt für Schritt Verfahren bleibt ihr Gartenzaun nicht nur schön, sondern ist auch winterfest.

lese auch

Einen kranken Baum im Garten fällen mit der Kettensäge

In vielen Gärten sind Bäume vorhanden. Sie stellen sehr schöne Gestaltungselemente dar, spenden Schatten und …

7 Kommentare

  1. Mir persönlich gefallen Holzzäune besser als WPC-Zäune. Natürlich benötigen Zäune aus Echtholz mehr Pflege und Aufmerksamkeit, aber dafür trotzen sie dann auch allen Witterungen.

  2. Gartenzaun streichen gehört zur Gartenpflege dazu, dass ist vollkommen richtig und ich habe es bis heute nicht geschafft mal einfach jedes Jahr den Zaun bei uns im Garten neu zu streichen. Ich habe bei meinen Eltern ein wirklich großes Grundstück mit einem Zaunsystem von einer Fachfirma ausstatten lassen. Der Zaun bei meinen Eltern ist nun aus Metall und braucht eigentlich so gut wie keine Pflege. Ich selber habe Zuhause einen „klassischen“ Holz Latten Zaun und dieses Jahr muss ich den noch streichen, da führt kein weg dran vorbei. Diese Sache mit den Wood Polymer Composite Zäunen werde ich mir aber nochmal näher angucken.

  3. Es gibt auch Betonzäune in Holzoptik. Da hat mein Nachbar jetzt einen und die scheinen recht pflegeleicht zu sein allerdings sehe ich von dem Zaun nur die Rückseite ohne Struktur 🙁

  4. Ich habe einen verzinkten Gartenzaun aus Edelstahl, der ist recht pflegeleicht und dem machen Witterungseinflüsse auch nichts aus. Kann ich nur empfehlen 😉 🙂

  5. Also ich habe einen verzinkten Gartenzaun aus Edelstahl und finde das ist das beste was ich aufstellen konnte. Pflegeleicht zu 100% , aber die die Schönheit eines Holzzauns in Kombination mit einem schönem Garten ist einfach fürs das Auge besser, aber ich habe mich nur wegen der leichteren Pflege für den Edelstahlzaun entschieden. LG

  6. Ich habe letzte Jahr gesehen was es bedeutet dass man ein Zaun richtig streichen soll. Wir haben ein Zaun aus Holz und wollten bischen schicker machen. Leider haben wir uns nicht informiert wie man das macht und später haben wir noch mehr Arbeit gehabt. :/

  7. Wir haben ein Metallzaun für uns ausgesucht, den man kaum pflegen braucht und er trozdem Jahrzehnte haltbar ist. Der Hersteller gibt 10 Jahre Garantie, weil alle Zaunanlagen Pulverbeschichtet und Feuerverzinkt sind. Zum selben ins Beton setzen oder mit Montageservice. Damit spart man sich viel Aufwand.

    Liebe Grüße
    Thomas Sieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.