Terrassenüberdachungen aus Holz: Kaufen oder selber bauen?

Eine Terrasse ist an fast jedem Haus zu finden. Jedoch sind viele davon nicht überdacht, obwohl sich dadurch die Nutzung erweitern würde. Dabei ist eine nachträgliche Überdachung recht einfach und ohne großen Aufwand durchführbar.

Die Vorteile einer Terrassenüberdachung

TerrassenüberdachungGerade die Sommermonate laden Hausbesitzer dazu ein, die frische Sommerluft auf der eigenen Terrasse zu genießen. In den meisten Fällen wird zusätzlich ein Sonnenschirm aufgestellt, um einem Sonnenbrand vorzubeugen, der dann jedoch alle paar Stunden mühevoll umgestellt werden muss. Bei einer vorhandenen Überdachung ist das natürlich nicht mehr nötig. Außerdem brauchen nicht alle Garten- und Terrassenmöbel bei einem Regenschauer weggeräumt werden. – Eine Überdachung schützt eben auch bei Regen. Und mit Seitenwänden bietet sie zusätzlichen Schutz vor den neugierigen Blicken der Nachbarn. So kann man die Erscheinung der Terrasse auffrischen und positiv verändern.

Darüber hinaus wird so zusätzlicher Raum geschaffen. Vor Wind und Wetter geschützt können so sowohl schöne Sommerabende als auch noch kühlere Nachmittage im Frühherbst genossen werden. Auf www.gartenhaus-gmbh.de/terrassenueberdachungen stehen viele Terrassenüberdachungen zur Auswahl.

Selber bauen oder vorgefertigte Teile verwenden?

Auf den ersten Blick erscheint die Variante des Selberbauens günstiger, weil oft nur das reine Baumaterial gesehen wird. Doch dieses Material muss imprägniert, zugeschnitten und transportiert werden. Dazu kommen ebenso die Kosten für Nägel, Schrauben und weitere benötigte Materialien. Fertigbausätze, wie sie auch unter www.gartenhaus-gmbh.de/terrassenueberdachungen angeboten werden, beinhalten bereits das gesamte Material und müssen lediglich zusammengebaut werden, was sich mit der Bauanleitung recht schnell erledigen lässt. Selbstverständlich wird eine derartige Terrassenüberdachung auf Wunsch auch von Fachpersonal aufgebaut.

Es versteht sich von selbst, dass vor dem Bau das zuständige Bauamt befragt werden muss, inwieweit für die Überdachung eine Baugenehmigung nötig ist. Ist dies der Fall, muss bei einem Selbstbau zusätzlich ein Architekt für die erforderlichen Zeichnungen mit statischen Berechnungen beauftragt werden.

Mit Materialkombinationen Individualität schaffen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Terrasse zu überdachen. Schon allein die verschiedenen Holzarten schaffen ein einmaliges Erscheinungsbild. Und die Kombination mit Glas oder auch anderen Baustoffen, wie zum Beispiel Aluminium, schafft zahllose und einmalige Ansichten, die sich zudem in das Gesamtbild des Hauses einfügen beziehungsweise das Aussehen aufwerten.

Bild: JDoorjam/Wikipedia unter CC BY 2.5

lese auch

Natürliche Hilfsmittel gegen Algen im Teich

Ein Gartenteich ist eine Bereicherung für jeden Garten. Es gibt viele verschiedene Arten von Teichen, …

ein Kommentar

  1. Vielen Dank für den Blog. Mein Freund hat vor kurzem auch mit den Gartenarbeiten angefangen. Der Bau der Terrasse hat ihn viel Arbeit gekostet. Bei dem Dach hat er sich für ein Glasdach entschieden. Ich finde das sieht sehr elegant aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.