Bauernregeln für den Dezember

–  Dezember ohne Schnee tut erst im Märzen weh.

 – Ist der Dezember rauh und kalt, kommt der Frühling auch schon bald.

–  Im Dezember Schnee und Frost, das verheißt viel Korn und Most

–  Herrscht im Dezember recht strenge Kält’, sie volle 18 Wochen hält.

–  Ist der Dezember wild mit Regen, dann hat das nächste Jahr wenig Segen.

–  Wenn es Weihnachten flockt auf allen Wegen, das bringt den Feldern Segen.

lese auch

Bauernregeln für den Juli

– Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut. – Wie’s Wetter an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.