Blühendes Paradies

Im Garten herrliche Blumen und Staudenbeete anzulegen, ist ein ganz besonderer Reiz, über eine solche vielfältige Blütenpracht kann man sich den ganzen Sommer über freuen. Mit gewagten Farbkombinationen kann man frische Akzente setzen und erzeugt nebenbei noch eine unglaubliche Spannung in den Beeten.

bluehender-gartenDie Natur ist so einmalig und wunderschöne. Kein Wunder, dass sich viele Künstler gerne von der Natur inspirieren. Da ist zum Beispiel Claude Monet und seine Seerosenbilder, dieser Künstler holte sich die Anregungen für seine Gemälde oft in seinem Garten. Auch ein bekannter Künstler, wie Vincent van Gogh mit seinem berühmten Sonnenblumenbild war gerne in der Natur.

Alle Pflanzenliebhaber können den Frühling kaum erwarten, wenn dann die ersten Blumen zaghaft ihre Blütenköpfchen entfalten, ist die Freude groß. Wenn dann die Sonne ihre ersten warmen Strahlen auf die Erde schickt, beginnt wieder die Blütenpracht im Garten zu gedeihen.

Der Sternenkugel-Lauch präsentiert schon früh seine ersten Blüten, auch die Pfingstrosen zeigen schon ihre rosarote Blütenpracht, ebenfalls entfaltet der Storchenschnabel schon seine herrliche violettfarbene Blüten und zeigt sich von seiner schönsten Seite.

Um ein wunderschönes Blütenensemble aus nächster Nähe genießen zu können, eignet sich hervorragend eine gemütliche Sitzgruppe. Perfekt wird eine Sitzgruppe, wenn sie auf die Farben des Blumenbeetes abgestimmt wird, in dessen Blickfeld sie stehen soll. So kann die Sitzgruppe mit roten Bezügen ausgestattet werden, wenn die Blumen eine Kombination aus Flammenblumen und Nelken in kräftigen Rosa- und Rottönen sind, auch Lobelien passen sich wunderschön in diesen Reigen ein.

Wer der Gartenleidenschaft einmal verfallen ist, kommt davon nicht wieder los. In einem üppigen Blütenmeer aus blühenden Sommerblumen und bezaubernden Düften, kann man sich herrlich vom Alltag erholen, gerne wird hier jeder seinen Bürostuhl gegen eine gemütliche Gartenliege eintauschen und einen unvergesslichen Abend im Garten oder auf der Terrasse genießen.

Die heimlichen Stars für ein Sommer-Blumen-Beet sind die zartrosa Schmuckkörbchen und die rosarote Zinnie, diese Blumen muss man zwar jedes Jahr neu pflanzen, dafür wird man aber einen ganzen Sommer lang mit einer wunderschönen Blumenpracht verwöhnt. Zu den Zinnien und Schmuckkörbchen gesellt sich auch gerne das Hohe Eisenkraut, mit seinen filigranen Blüten passt es wunderbar in den rosaroten Blütentraum.

© Jeanette Dietl – Fotolia.com

lese auch

Natursteinplatten verfugen mit dem passenden Pflasterfugenmörtel

Grundlegendes zur Verfugung Je nach Anforderung unterscheiden wir verschiedene Möglichkeiten, um Natursteinplatten zu verfugen. Die …

2 Kommentare

  1. sehr schöner Artikel,.. aber leider ist ja jetzt Winter und die Blütenpracht ist weg 🙁

  2. Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, ich fand den Artikel super, nur leider rückt der Frühling/Sommer bei diesem Wetter so weit in die Ferne !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.