Die tolle Vielfalt von Pflanzkübeln

Eine schön gestaltete Terrasse lädt zum Verweilen ein. Dabei sind es nicht nur die Pflanzen selbst, sondern auch ihre Gefäße, mit denen man optische Highlights und ein ansprechendes Ambiente gestalten kann.

Pflanztröge für den klassischen und rustikalen Stil

Terrakotta ist ein typisches Material für Pflanzkübel. Es sorgt für mediterranes Flair und passt besonders gut zu Mittelmeerpflanzen wie Oleander oder Olivenbäumchen. Es gibt Terrakotta-Pflanzgefäße in allen erdenklichen Formen – von rund über rechteckig und quadratisch, mit Henkeln oder mit einem Fuß bis hin zu bauchigen oder in Fantasieform gestalteten Pflanzgefäßen. Terrakotta-Gefäße sind relativ schwer und bieten der Topfpflanze dadurch stabilen Stand. Wer mag, lässt die Patina, die sich mit der Zeit bildet, an dem Gefäß für einen natürlichen Look. Völlig anders wirken Terrakotta-Gefäße, wenn sie glasiert wurden: Hier kann man durch verschiedene Glasuren für Abwechslung sorgen oder für einen durchgestylten Look sorgen, indem man beispielsweise ausschließlich blau glasierte Pflanzkübel verwendet.


Pflanzkübel aus Holz wirken besonders naturnah und passen zum rustikalen Stil. Holz-Pflanztröge sollten imprägniert sein, um länger der Witterung stand zu halten. Interessant wirken Holz-Pflanzkübel in Wabenform. Originell wirken Pflanzgefäße aus halben Weinfässern. Gusseiserne Tröge sind besonders witterungsstabil und verbreiten nostalgisches Flair.

Mit modernen Pflanzgefäßen gestalten

Pflanzkübel aus Beton wirken modern und passen gut zu Gräsern oder Farnen. Plastik-Pflanzgefäße sind leicht zu transportieren und sind in den verschiedensten Farben, Formen und Größen erhältlich. Wer mag, wählt weiße Pflanzkübel, die durch LEDs nachts bunt leuchten. Passend zum Outdoor-Sofa gibt es auch moderne und dekorative Pflanzkübel aus Polyrattan, das elegant wirkt, in verschiedensten Farben erhältlich ist und witterungsbeständig ist. Modern wirken hohe und schmale Pflanzgefäße aus Polyrattan oder glasiertem Terrakotta. Besonders schick werden diese in Szene gesetzt, wenn man drei unterschiedlich hohe Pflanzkübel zusammen arrangiert. Nahezu futuristisch wirken Buchsbaumkugeln, die in silbern glänzenden quadratischen Metallkübeln stehen. Zeitgemäß wirken runde Pflanzkübel in Metalloptik. Aus Wasserhyazinthe geflochtene Pflanzkübel wirken zugleich natürlich und modern und bieten eher schlichteren Grünpflanzen einen dekorativen Rahmen.

Kreative Ideen für Pflanzkübel umsetzen

 

Wer seine vorhandenen Pflanzgefäße verschönern möchte, kann diese einfach bemalen. Dies funktioniert besonders gut bei Terrakotta- und Holzkübeln. Ob einfarbig, geometrische Muster oder Farbverläufe – hier kann man sich künstlerisch austoben.

Die Farbe sollte outdoor geeignet sein, damit sie möglichst lange hält. Auch mit Geschenkbändern, Schleifen und Deko-Schmetterlingen lassen sich in die Jahre gekommene Pflanzkübel verzieren. Mit Mosaiksteinen beklebt, bekommen die alten Gefäße einen völlig neuen Look. Wer den Shabby Chic mag, bringt auf Terrakottagefäßen mit einem Schwamm vorsichtig weiße Farbe auf, um so eine „verwitterte“ Optik zu erzielen. Mit Holzstäben und Bindeschnüren umwickelt erhalten alte Pflanzkübel ein neues Kleid.

Pflanzkübel müssen nicht immer gekauft sein: Auch alte Haushaltsgegenstände können dafür umfunktioniert werden. Egal ob alter Schirmständer, Topf oder Gießkanne: Sie werden zum individuellen und originellen Pflanzgefäß, wenn man ein Loch hineinbohrt, damit das Gießwasser abfließen kann. Bunt bemalte, aufeinander gestapelte Autoreifen sorgen für einen fröhlich-bunten einzigartigen Look als Pflanzgefäß. Alte eiserne Metalltonnen, Holzkisten, Holzschubladen, metallene Teedosen oder alte Metallwannen bekommen als Pflanzkübel eine neue Funktion und setzen die Pflanzen gekonnt in Szene. Wer daheim keine Gegenstände zum Umfunktionieren hat, wird auf dem Flohmarkt garantiert fündig. Ein ausgehöhlter Baumstumpf lässt sich gut bepflanzen und wird zum Eyecatcher auf der Terrasse.

Für jeden Geschmack und zu jeder Terrasse passend gibt es unzählige Möglichkeiten, seine Pflanzen mit dekorativen Gefäßen in Szene zu setzen.

lese auch

baumreihe

Alleen und Baumreihen: Die besondere Art der Gartengestaltung

Bitte bekommen Sie keinen Schreck – wir sprechen nicht von der Anlage einer kilometerlangen Allee, …

3 Kommentare

  1. Die Idee ist super für meine Terasse 🙂 Und einige Kübel hätte ich sogar da, die sonst in der Ecke verstauben würden.

  2. Hallo!

    Danke für den tollen Beitrag. Auf die Idee einen Baumstumpf zu bepflanzen wäre ich nicht gekommen.
    Für unsere Dachterrasse haben wir uns für Pflanzkübel aus Fiberglas entschieden, in der Hoffnung das sie ganz lange halten 🙂

    Viele Grüße!

  3. Auch wenn der Sommer sich so langsam aber sicher verabschiedet, sollte man sich eigentlich überlegen, wie man dieses Jahr den Garten „winterfest“ macht. Aber mit diesem Gedanken will ich mich ehrlich noch nicht befassen. Lieber mach ich mir darüber Gedanken, wie ich den Garten im kommenden Sommer gestalten will. Dieses Jahr wurde die Gartengestaltung aus diversen Gründen vernachlässigt. Obwohl der Garten leider sehr „mitgenommen“ aussieht… es muss auf jeden Fall was gemacht werden. Und im Frühjahr 2019 wird auf jeden Fall passieren. Die Liste mit Ideen und Maßnahmen ist lang…

    – neue Terrassendielen (ich bevorzuge Holz, mein Mann hätte gerne was witterungsresistenter)

    – neue Terrassenmöbel (in diesem Zuge wollten wir Terrasse auch neu gestalten, schöner machen. Schon mal ein großes Dankeschön vorab für den sehr gelungen Artikel)

    – einen Teich machen (ein langer Lebenstraum würde in Erfüllung gehen)

    – Sichtschutz erneuern (Da wir in einer stark besiedelten Gegen wohnen, ist ein Sichtschutz ein Muss, wenn man es nicht mag beobachtet zu werden. Ich überlege einen solchen Betonzaun errichten zu lassen. Würde aufgrund des Materials auch sehr lange halten).

    – eine Feuerstelle wäre super für angenehmen Sommerabende

    Die Liste ist lang und noch nicht mal im Ansatz vollständig. Viel Arbeit wartet auf uns, aber wir freuen uns! Und es gibt nichts schöneres, wenn man sich auf Blogs inspirieren lassen kann. Dankeschön!

    Viele und liebe Grüße,
    Holkje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert