Ein Gartenhaus der besonderen Art

Wer hat schon das Glück, über ein Haus mit einem daran anschließenden Terrain in Parkgröße zu verfügen? Nur wenige – und somit fehlt den meisten Gartenbesitzern auch der Raum für ein Gartenhaus in jener Größe, die nötig wäre, um es auch als gemütliche Wochenendresidenz oder repräsentative Zweitwohnung zu nutzen.
Was so bedauerlich klingt, ist andererseits aber kein wirkliches Problem, denn auch in kleinen Gärten findet sich Platz für ein Gartenhaus. Und selbst wenn es noch so klein ausfällt, so kann es doch mehr als nur optischer Blickfang sein, sondern auch sehr funktionale Zwecke erfüllen. So zeigen sich Gartenhäuser heutzutage äußerst vielfältig, das Angebot an Fertigmodellen wie auch Bausätzen ist riesig – und wer komplett selbst baut, dem sind hinsichtlich der Gestaltung wohl kaum Grenzen gesetzt.

Ein Gartenhaus kann also vieles, ja fast alles sein – so oder so aussehen, jedwede Größe haben – und gehört daher inzwischen zu den möglicherweise beliebtesten „Bauwerken“ im privaten Grün der Deutschen. Vielen sind sie zur Nutzung als Abstellraum, Schuppen oder Spielhäuschen viel zu schade und nutzen sie stattdessen als Partylocation oder meditativen Zufluchtsort. Natürlich muss das Gartenhaus dann auch eingerichtet sein – und dies nicht nur mit schnödem Gartenmobiliar, sondern auch mit Sanitärobjekten.

Ein Muss fürs Gartenhaus: WC und Waschbecken, vielleicht auch eine Dusche
Ein Blick auf http://www.reuter.de/villeroy-boch/ zeigt, wie vielseitig die Ausstattungsmöglichkeiten sind – und dass es keinen Grund gibt, bei der inneren Gestaltung des Gartenhauses bescheidener zu sein als bei der Einrichtung des Wohnhauses. Fast schon das Gegenteil ist der Fall, denn die Website präsentiert keine altmodisch designte Badkeramik in Form von althergebrachten Toilettenschüsseln, Waschbecken und Duschwannen, sondern Sanitär mit Stil. Dazu gehören wunderschöne Waschtische und WCs, Urinale und Duscheinheiten, außerdem richtige Badmöbel und Spiegelschränke, Armaturen und dekorative Accessoires.

Es mag für all jene, die sich noch an das 50er Jahre Image der lediglich in spießigen Schrebergärten stehenden Schuppen erinnern, seltsam erscheinen, dass man Gartenhäuser heute wie ein echtes Zuhause en miniature behandelt – und es zumindest mit Klosett und Waschbecken ausstattet. Dies macht auch durchaus Sinn, schließlich ist es wunderbar unkompliziert, zum Benutzen der Toilette und zum Händewaschen nicht extra ins Haus gehen zu müssen, wenn man im Garten ist.

© Kara + Marina Lohrbach – Fotolia.com

lese auch

zaun-aus-Kunststoff

Kunststoffzaun: Die moderne Lösung für stilvolle und pflegeleichte Gartengestaltung

Für den Garten hat sich der Kunststoffzaun und erweiterte, moderne Alternativen zu traditionellen Materialien wie …

ein Kommentar

  1. Ja, ein Gartenhaus ist wohl eine der beliebtesten Anschaffungen der Deutschen und die Auswahl ist wirklich riesig. Was die Innenausstattung angeht, je nach Gartenhausgröße ist vieles möglich, sogar Designer-Dusche 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!