gewaechshaus

Gartengestaltung – die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Gewächshauses im Außenbereich

Für Hobbygärtner gibt es im Außenbereich das ganze Jahr über viel zu tun. Mit einem Gewächshaus können die gärtnerischen Möglichkeiten erweitert werden. Im Garten-Gewächshaus gedeihen selbst im hohen Norden eine Vielzahl an Gemüsesorten. Darüber hinaus eignet sich das Gartenhaus zur Überwinterung von wärmeliebenden Kübelpflanzen.

Welchem Zweck soll das Garten-Gewächshaus dienen?


Die Anbausaison für Gemüse lässt sich durch ein Gewächshaus erheblich verlängern. Damit dieses seinen Zweck erfüllt, sollte es vor allem funktional sein. Da es unterschiedliche Gewächshaus-Arten gibt, ist es wichtig, sich zuvor ausführlich zu informieren und dabei auch baurechtliche Aspekte zu berücksichtigen. Mittlerweile kann man Gewächshäuser günstig online kaufen. Nützliche Tipps und Hinweise findet man häufig in sozialen Netzwerken wie auf Facebook.

Bevor ein bestimmtes Modell in Betracht gezogen wird, sollte über den Verwendungszweck des Gewächshauses entschieden werden. Wozu soll es dienen und welche Pflanzen oder Gemüsesorten sollen dort Platz finden? Weitere wichtige Kriterien sind die Standortwahl und die Platzverfügbarkeit im Garten. Grundsätzlich besteht auch im kleinen Garten die Möglichkeit, ein Gewächshaus zu errichten. Jedoch sollte dieses an einem Platz stehen, wo es nicht stört, sodass der Garten und die Terrasse für private Zwecke wie zum Grillen mit Freunden und Familie sowie zum Entspannen auf dem Liegestuhl genutzt werden kann.

gewaechshaus-garten

Als optimaler Standort für ein Garten-Gewächshaus gilt eine leicht zugängliche, ebene Stelle mit hoher Lichteinstrahlung. Es empfiehlt sich, bei der Standortwahl darauf zu achten, dass es sich um einen möglichst sonnigen Platz handelt, sodass das Gartenhaus auch an Tagen mit wenigen Sonnenstunden einen Nutzen bietet und zugleich die Energiekosten möglichst niedrig gehalten werden können. Außerdem sollte der Standort im Garten windgeschützt sein. Daher bietet sich eine Ost-West-Ausrichtung als idealer Stellplatz an.

Mehr Flexibilität beim Gärtnern

Die Nutzung eines Gewächshauses erweist sich in vielerlei Hinsicht als vorteilhaft, jedoch ist unter Umständen auch mit Nachteilen zu rechnen. Zu den Vorteilen gehört die ganzjährige Nutzung, die beim Gärtnern mehr Flexibilität ermöglicht. Da sich das Gewächshaus bereits durch wenige Sonnenstrahlen erwärmt und die erhaltene Wärme speichert, kann es auch im Herbst und Winter genutzt werden.

Zudem ist der Schutz der Pflanzen vor Regen, Kälte, starkem Wind, Hagel und anderen ungünstigen Witterungsbedingungen im Gewächshausinneren jederzeit gewährleistet. Schädlinge dringen kaum in ein Gewächshaus ein, da dieses für sie eine schwer zu überbrückende Schwelle darstellt. Dadurch können beim Gemüseanbau höhere Erträge erzielt werden.

gewaechshaus-innen

Dennoch sollte man die Gemüsepflanzen regelmäßig auf Schädlinge untersuchen, um zu vermeiden, dass ein Schädlingsbefall auf eingeschränktem Raum zum Problem wird. Die Reifung des Gemüses wird durch warme Klima im Gewächshaus gefördert, daher ist dieses früher erntereif. Die Kosten für ein Gewächshaus sind von der Qualität, Größe und dem Material, aus dem das Gartenhaus besteht, abhängig.

Je nach Gewächshaustyp wird eventuell zusätzlich ein Fundament benötigt. Auf dieses Detail sollte bei der Anschaffung ebenfalls geachtet werden. Gartenbesitzer wollen in der Freizeit das Urlaubsfeeling im Garten genießen. Damit der Außenbereich zum Rückzugsort mit einer angenehmen Atmosphäre wird, kommt es auf die richtige Gartenplanung an. Bei einem Gewächshaus ist nicht nur die Kostenfrage entscheidend, sondern auch die Größe der Gartenfläche sowie optische Aspekte.

lese auch

rasen-bewaessern

Gelbe Flecken im Rasen? Abhilfe schaffen mit der richtigen Bewässerung und Beregungstechnik

Wer kennt es nicht: Gelbe Flecken machen den Rasen unschön! Rasen braucht grundsätzlich viel Wasser …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.