gabionengestaltung

Moderne Gartengestaltung: Mit Gabionen kreative Akzente setzen

Gabionen erfreuen sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit unter Gartenfreunden. Kein Wunder, denn die dekorativen Steinkörbe sind vielfältig einsetzbar und lassen sich nach persönlichen Vorlieben individuell befüllen. Sie eignen sich ideal, um attraktive gestalterische Akzente auf Ihrem Grundstück zu setzen.

Die Gabione – Ein Tausendsassa im Outdoor-Bereich

Eine Gabione (abgeleitet vom italienischen Wort gabbione = großer Käfig) ist ein mit Steinen befüllter Drahtkorb. Je nach Einsatzzweck weist sie eine andere Form auf. Es gibt sowohl schmale, hohe Gabionen als auch niedrige, quaderförmige Varianten. Gabionen fungieren im Garten als Sicht-, Lärm- und Windschutz sowie als Deko-Elemente. Sie können beispielsweise mehrere Gabionen in Ihren Zaun integrieren, sie einzeln platzieren und mit einer bepflanzten Schale krönen oder in Kombination mit einer Holzplatte eine Bank oder einen Tisch daraus bauen.

Auch zur Hangsicherung sowie zum Errichten von Treppen werden Gabionen eingesetzt. Von der Hochbeetumrandung über die Verkleidung einer Betonmauer bis zur Mülltonnengarage sind zahlreiche Sonderlösungen möglich. Ihrer gestalterischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anbieter und Experten für Gabionen beraten Sie gerne bezüglich der fachgerechten Umsetzung Ihres Projekts.

Wie Gabionen richtig aufstellen und befüllen?

Am einfachsten ist es natürlich, sich die Gabionen schon vormontiert und fertig befüllt liefern und diese von einem Fachbetrieb aufstellen zu lassen. Sie haben die Möglichkeit, online Gabionen nach Ihrem Bedarf zu konfigurieren und zwischen verschiedenen Steinen für die Befüllung zu wählen. Beliebt sind zum Beispiel Basalt, Grauwacke und roter Porphyr.

gabione-garten

Wenn Sie gerne selbst Hand anlegen und Ihre individuellen Deko-Ideen umsetzen, können Sie unbefüllte Drahtkörbe kaufen und diese nach Ihren Vorstellungen gestalten. Achten Sie darauf, dass die Gabionen gerade stehen, und befüllen Sie die Körbe gleichmäßig. Bei zu großen Lücken zwischen den Steinen rutscht das Material gegebenenfalls nach. Dadurch leidet nicht nur die Optik, sondern auch die Stabilität der Gabione. Ihr Vorteil beim Selbstbefüllen: Muster und Farbkombinationen lassen sich nach Ihren Wünschen realisieren.

Tipps für die Befüllung mit Steinen

Wichtig: Füllen Sie die leeren Drahtkörbe schichtweise. Große Bruchsteine sollten Sie möglichst mit der flachen Seite nach unten hineinlegen. Für das langsame Auffüllen mit kleinen Steinen können Sie einen Eimer zu Hilfe nehmen und diese vorsichtig hineinschütten. Nach jeweils ca. 25 cm Füllhöhe empfiehlt sich das Nachklopfen mit einem Gummihammer zur Verdichtung.

Die meisten Hersteller der Körbe geben Ihnen Tipps zur Berechnung, wie viele Kilo Steine Sie pro Gabione benötigen. Als Faustregel gilt: Multiplizieren Sie Volumen der Gabione mit dem spezifischen Gewicht der gewählten Steinsorte. Beachten Sie unbedingt die Maschengröße der Drahtkörbe und wählen Sie Steine mit der passenden Körnung, damit diese nicht durch die Gitteröffnungen rutschen.

gabionen

Mit oder ohne Fundament?

Ob die Gabione ein Fundament erfordert, hängt von ihrer Größe und Form ab. Gabionen, die höher als 100 cm und/oder schmaler als 30 cm sind, sollten ein Betonfundament bekommen, damit sie sicher stehen. Zusätzliche Metallpfeiler schützen die Gabione noch besser vor dem Umkippen oder Absacken in den Boden. Bei niedrigeren und kompakteren Exemplaren reicht meist ein Schotterbett oder ein untergelegte Vliesmatte zur Stabilisierung.

Wie Sie mehrere Gabionen miteinander verbinden und welches Werkzeug Sie gegebenenfalls benötigen, ist je nach System unterschiedlich. Hinweise dazu finden Sie in der Montagenanleitung. Mit den richtigen Verbindungselementen lassen sich Gabionen auch übereinander aufstellen.

gestalten-mit-gabionen

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Es müssen übrigens nicht immer Steine als Befüllung sein. Gabionen eröffnen Ihnen zahlreiche individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Sie lassen sich unter anderem mit Holzstücken, Flaschen oder bunten Glasbruchsteinen befüllen. Für eine besondere Atmosphäre sorgt eine integrierte LED-Beleuchtung.

Der Aufwand lohnt sich, denn an Gabionen im Garten werden Sie lange Freude haben. Einmal aufgebaut, sind die funktionalen, dekorativen Gestaltungselemente sehr pflegeleicht. Sie punkten mit Robustheit und Witterungsbeständigkeit sowie ihrem zeitlosen Design.

lese auch

pflanzkuebel-garten

Trendige, vielseitige Blumenkübel setzen stilvolle Akzente

Ein Garten ist ohne schöne Blumenkübel nur halb so viel wert. Vielfach sind die Möglichkeiten, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.