Narzisse

Die Narzisse, lateinisch Narcissus, gehört zu den Narzissengewächsen und ist auch unter der Bezeichnung Osterglocke sehr bekannt. Der Name Narciss entstammt der griechischen Mythologie. Wilde Narzissen zählen zu den geschützten Pflanzenarten und sind giftig. Die Giftwirkung und die Symptome einer Vergiftung sind im letzten Absatz des Artikels näher beschrieben

Bestimmungsmerkmale der Narzisse

Weiße und gelbe Narzissen kommen am häufigsten vor. Aus einer braunen Zwiebel wachsen die Pflanzen, die eine Höhe von 15 bis 40 cm erreichen. Die weißen oder gelben Blüten haben 6 Blütenblätter. Auffällig eine innen liegende weitere Krone. Narzissen stehen auf langen Stängeln und stehen einzeln. Die Blätter sind sehr gerade. Die Blütezeit der Narzissen ist von März bis Mai. In der Wildnis ist das Vorkommen sehr selten geworden, Narzissen kennt man überwiegend als Gartenpflanze. Wenn doch, so bevorzugt die Pflanze einen kalkarmen Boden (Bergwiesen) und Waldlichtungen. Wilde Narzissen kommen in Süd- und Westeuropa vor.

Die Narzisse als Giftpflanze

Alkaloide und auch Lycorin sind die Wirkstoffe der Pflanze, welche giftig sind. Sie sind in der ganzen Pflanze enthalten. Verwechslungen mit Küchenzwiebeln können passieren. Das Wasser der Schnittblumen ist ebenfalls giftig. Symptome:

  • Schweißausbrüche
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Lähmungen bis hin zum Kollaps
  • Hautreaktionen

Auch für Haustiere ist die Pflanze giftig. Es zeigen sich Krämpfe, Herzrhythmusstörungen und Zittern neben den ob. Symptomen. Besonders für Hunde sehr stark giftig. In der Medizin werden die Wirkstoffe sporadisch zur Behandlung von Krankheiten der oberen Atemwege eingesetzt.

© mahey – Fotolia.com

lese auch

Becherprimel

Die Becherprimel, lateische Bezeichung Primula obconica, zählt zu den Primelgewächsen und ist giftig und wird auch als …

ein Kommentar

  1. toller artikel! ich kann hier zum weiterlesen einen weiteren artikel empfehlen, der noch weitere pflanzen aufzählt, die giftig sind und wie man sich im falle einer vergiftung verhält.
    http://haus-gartendekoration.de/todesfalle-garten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.