Bauernregeln

Bauerregeln für den August

– Stellt im August sich Regen ein, so regnet’s Honig und guten Wein. – Augustregen wirkt wie Gift, wenn er die reifenden Trauben trifft. – Hitze an St. Dominikus – ein strenger Winter kommen muss

weiterlesen

Bauernregeln für den Juni

– Menschensinn und Juniwind ändern sich oft sehr geschwind. – Gibt’s im Juni Donnerwetter, wird g’wiss das Getreide fetter. – Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag. – Hat Margret keinen Sonnenschein, dann kommt das Heu nie trocken rein

weiterlesen

Bauernregeln für den Mai

Grüner Monat Mai – hier sind die Bauernregeln: – Ist der Mai recht heiß und trocken, kriegt der Bauer kleine Brocken. – Mairegen bringt Segen – Wenn im Mai die Wichteln schlagen, läuten sie von Regentagen. – Ist der Mai kühl und nass, füllt’s dem Bauern Scheun’ und Fass.

weiterlesen