Kappsäge im Garten

Tipps für das Arbeiten mit der Kappsäge – Gartenarbeit

Eine Kappsäge wird zumeist verwendet, um Parkett, Holzböden und Laminat zuzuschneiden. Darüber hinaus werden mit dieser Säge Holzleisten und Möbelteile in Form gebracht. Doch auch bei der Gartenarbeit kann eine Kappsäge gute Dienste leisten. Man kann mit ihr Holz und Astwerk zerkleinern und Brennholzscheite in passender Größe erzeugen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Arbeit mit der Kappsäge.

Holz einfach, schnell und präzise zuschneiden

Die Säge ist eine gute Wahl, um Holz in der Länge und Breite passend zuzuschneiden. Mit dieser Säge können Sie Holz abschneiden und kürzen. Sie schafft auch vergleichsweise hartes Holz und ist vielseitig einsetzbar. Mit leistungsstarken Geräten können Sie sogar einen kompletten Baumstamm zersägen. Die kompakt gebaute Säge eignet sich ideal für die Garage oder die heimische Werkstatt. Art und Anordnung des Sägeblatts ermöglichen auch die Durchführung von Gehrungsschnitten. Holz jeder Art lässt sich somit perfekt zerkleinern und in Form bringen.

Die Vorteile von Kappsägen

Moderne Kappsägen bieten ihren Nutzern viele Vorteile. Das Sägeblatt ist zwischen +45 und -45 Grad stufenlos verstellbar. Auf diese Weise können Sie Zuschnitte im richtigen Winkel ansetzen. Dank eines leistungsstarken Motors benötigt man für die Sägearbeiten wenig Kraftaufwand. Darüber hinaus ist eine Kappsäge ein echter Allrounder in der Werkstatt und ermöglicht das passgenaue Schneiden verschiedener Materialien. Moderne Geräte verfügen über Sicherheitsmechanismen wie eine automatische Abschaltung. Daher bietet sich eine Kappsäge als Alternative zum Zerkleinern von Holz mit der Motorsäge an.

Was ist bei der Arbeit mit der Kappsäge zu beachten?

Der Vorzug einer Kappsäge ist, dass Sie die Größe von Holzscheiten präzise einstellen können und nicht nach Augenmaß arbeiten müssen. Motorleistung, Präzision und Auswechselbarkeit des Sägeblattes sind weitere Vorteile. Bei der Nutzung einer Kappsäge sollte allerdings Schutzkleidung getragen werden, die Gehörschutz, Schutzbrille und Schutzhandschuhe umfasst.

schneiden-mit-kappsaege

Das richtige Sägeblatt auswählen

Damit eine Kappsäge für die Gartenarbeit genutzt werden kann, sollten Sie die passenden Sägeblätter auswählen. Die Härte des zu schneidenden Materials und Schnittgeschwindigkeit sind hier die entscheidenden Kriterien. Beim Kauf von Sägeblättern ist auf den Sägeblattdurchmesser, die Schnittbreite, die Anzahl der Zähne und die maximale Schnittgeschwindigkeit in Umdrehungen pro Minute zu achten. Bei Gartenarbeiten reicht in der Regel ein normales Sägeblatt für Schnitte in Holz. Spezielle Sägeblätter für Hartholz und Metall werden hier selten benötigt.

Das Auswechseln des Sägeblattes

Wenn das Sägeblatt gewechselt werden soll, muss die Kappsäge zunächst vom Strom getrennt werden. Anschließend lösen sie die Befestigungsvorrichtung und entnehmen das alte Sägeblatt. Danach setzen Sie das neue Sägeblatt ein und befestigen es. Kontrollieren Sie, ob das Blatt fest und sicher sitzt, bevor Sie die Kappsäge wieder in Betrieb nehmen. Beim Wechsel des Sägeblatts sollten unbedingt Handschuhe getragen werden.

Holz mit der Kappsäge präzise schneiden

Die Kappsäge muss auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden, damit die Standfüße das Gerät in Position halten können. Stellen Sie die Schnittmaße am Gerät ein, und legen sie das Holz in die Spannvorrichtung. Zusätzlich können Sie für Gehrungsschnitte den Gehrungswinkel einstellen. Das Sägeblatt kann um bis zu 45 Grad in beide Richtungen geneigt werden.

kappsaege

Kappsägen für die Gartenarbeit

Beim Umgang mit großen und unförmigen Holzstücken und Ästen bietet sich eine Kappsäge als Alternative zur Kettensäge an. Sie können die Stücke sicher in die Maschine einspannen und in der jeweiligen Wunschgröße zerschneiden. Dabei ist aber unbedingt auf Splitter zu achten. Die Kappsäge ist einfach, sicher und komfortabel in der Nutzung. Vor allem bei der Brennholzgewinnung leistet sie unentbehrliche Hilfe. Aber auch grobes und unförmiges Astwerk kann man mit einer leistungsstarken Kappsäge im Handumdrehen zerkleinern. Dabei empfiehlt es sich, einen geräumigen Auffangbehälter unter der Säge zu platzieren.

lese auch

trampolin

Gartentrampoline für die Kids – darauf ist zu achten

Sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder bietet die Bewegung an der frischen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.