Gartenhaus

gartenhuetteEin schönes Gartenhaus ist eine tolle Bereicherung für jeden Garten und bietet viele Stellmöglichkeiten für Gartengeräte und Co. Aber ein Gartenhaus kann auch für einen gemütlichen Rückzugsort und Ruhepunkt dienen. Selbst das Gesamtbild eines Gartens lässt sich durch die Platzierung von einem solchen Haus positiv beeinflussen. Für die, die ein Gartenhaus ihr eigen nennen wollen, bleibt nun die Frage: Selber bauen oder kaufen? Und hier die Möglichkeiten, wie Sie zu ihrem Traum-Gartenhaus kommen, denn es gibt Gartenhäuser als fertiger Bausatz oder Sie bauen Ihr Gartenhaus selbst nach Ihren Wunschvorstellungen. Aber wenn Sie ein Gartenhaus selber bauen möchten, sollten Sie handwerkliches Geschick haben und vor allem viel Geduld.

Vorteile und Nachteile, wenn Sie Ihr Gartenhaus selber bauen

Bei einem Gartenhaus der Marke Eigenbau können Sie viel besser Ihre individuellen Wünsche umsetzen, als bei einem Kauf eines Gartenhauses. Und gerade für kleine Gärten mit einer begrenzenden Bebauung ist ein maßgeschneidertes Häuschen für den Garten, die optimale Lösung. Außerdem können Sie beim Eigenbau sämtliche Materialien selbst wählen und vorhandene Reste einfach verwerten. Diese Vorgehensweise bietet ein enormes Einsparpotenzial und geschickte Handwerker können sich auf diese Weise ein schickes Gartenhaus zu einem Schnäppchenpreis bauen.

Wenn Sie jedoch alle Baumaterialien im Fachhandel kaufen müssen, schmilzt der Kostenvorteil gegenüber dem Kauf eines Gartenhaus-Bausatzes. Zudem ist ein Eigenbau absolut nicht für Laien, denn ein Gartenhaus selber bauen erfordert handwerkliches Geschick, denn sonst endet das Projekt Traum-Gartenhaus zu einer großen Enttäuschung. Denn man darf nie vergessen, dass ein Gartenhaus auch Witterungen ausgesetzt ist und wenn sich bei der Abdichtung Fehler einschleichen – endet dies bitter und die Arbeit war umsonst.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Gartenhaus selber bauen im Kurzüberblick.

Vorteile

– Architektur nach Wunschvorstellungen

– Flexibilität bei der Materialauswahl

Nachteile

– Sehr hoher Zeitaufwand beim Bau

– Eine genaue Planung ist wichtig

– Erfordert handwerkliches Geschick

– Gartenhaus selber bauen ist meist teurer als ein fertiger Bausatz

Die Vorteile und Nachteile bei einem Gartenhaus-Bausatz

gartenhausEin Gartenhaus-Bausatz ist etwas teurer als der Eigenbau und außerdem bleibt die Individualität auf der Strecke. Aber auf keinen Fall ist ein Bausatz-Haus für den Garten kein hässlicher Kasten, denn die Hersteller von solchen Bausätzen bieten mittlerweile eine sehr breite Palette als Modellauswahl, die keine Wünsche offen lassen. Der große Vorteil bei einem Gartenhaus-Bausatz liegt mit Sicherheit im schnellen und einfachen Arbeitsfortschritt. Denn ein Bausatz für ein Gartenhaus gleicht wie bei einem Puzzle, das Sie nur noch nach der Anleitung zusammensetzen müssen. Für die, die nicht handwerklich begabt sind, ist ein Bausatz-Gartenhaus die optimale Lösung. Denn so ein Gartenhaus ist von Anfang an durchdacht und bei einem ordnungsmäßigen Aufbau hält so ein Gartenhaus für viele Jahre.

Und hier alle Vor- und Nachteile für ein Bausatz Gartenhaus im Kurzüberblick.

Die Vorteile

– Geringer Zeitaufwand bei der Montage.

– Ein Garten-Bausatz ist auch für ungeübte Handwerker geeignet.

– Ein Gartenhaus selber bauen, ist meistens günstiger.

Die Nachteile

– Das Material ist sehr oft nicht wählbar.

– Es gibt nur vorgefertigte Modelle.

Mittlerweile gibt es auch bei vielen speziellen Online-Shops eine große Auswahl an verschiedenen Formen als Bausätze für schicke Gartenhäuser. Zudem ist ein Bausatz ist je nach Größe des Hauses meistens schon nach einem Tag aufgebaut. Eine ausführliche Anleitung und die vorgefertigten Verbindungen ermöglichen eine einfache und schnelle Montage.

Wasser im Garten

Wasser ist ein Lebenselixier. Schon allein sein Anblick wirkt beruhigend und erzeugt eine positive Grundstimmung. Teiche, Bachläufe und Springbrunnen sind deshalb eine Bereicherung für jeden Garten. Ohne Wasser fehlt das berühmte i-Tüpfelchen. Wer ein großes Areal besitzt, kann es sich erlauben, einen dementsprechend stattlichen Teich einzurichten. Je größer das Gewässer, desto weniger Pflege benötigt es, weil es als selbständig funktionierendes …

weiterlesen

Checkliste: So machen Sie den Garten winterfest

Bevor es draußen so richtig kalt wird, müssen Sie noch einige wichtige Gartenarbeiten erledigen. Schließlich sollen empfindliche Pflanzen nicht erfrieren und Kahlstellen im Rasen sind unerwünscht. Sind die Gartengeräte zu Beginn der neuen Saison einsatzfähig, bereitet Ihnen der Start ins Gartenjahr gleich doppelt so viel Spaß. Anhand der nachfolgenden Checkliste machen Sie Ihren Garten winterfest. Dem Rasen eine Kur gönnen …

weiterlesen

Was du bei deinem Swimmingpool im Garten beachten musst

Lange Wartezeiten vor dem Freibad können im Sommer mitunter ganz schön nervig sein. Und die Zeit für den Strandurlaub mit der ganzen Familie lässt sich nur schwer einplanen. Eine praktische Alternative ist es da, die Abkühlung einfach in den heimischen Garten zu holen: Ein Pool im Garten macht es dir möglich, bei schönem Wetter jederzeit ins herrliche Nass zu tauchen, …

weiterlesen

So bereiten Sie Ihren Garten für die kalten Tage vor

Im Herbst läuft nicht nur die Ernte im Garten auf Hochtouren. Auch sonst gibt es viel zu erledigen. Der nachfolgende Artikel zeigt Ihnen, welche Arbeiten Sie vor dem Winter auf keinen Fall vergessen dürfen und wie Sie Ihren Garten für die kommende Saison vorbereiten. Jetzt noch düngen Durch das Düngen im Herbst bereiten Sie Ihre Pflanzen auf das Überwintern im …

weiterlesen

Natursteinplatten verfugen mit dem passenden Pflasterfugenmörtel

Grundlegendes zur Verfugung Je nach Anforderung unterscheiden wir verschiedene Möglichkeiten, um Natursteinplatten zu verfugen. Die einfachste und günstigste Variante ist das Ausfüllen der Fugen mit Sand oder feinem Split. Man nennt das auch lose Verfugung. Zumeist verwendet man dafür Quarzsand, weil dieser sich leicht in den Fugen verteilt und auch optisch gut wirkt. Dieser wird auf die Pflastersteine aufgebracht und …

weiterlesen

Kaminholz für den Winter vorbereiten – alles zum Thema Holzspalter

Überlegen Sie sich einen Holzspalter zuzulegen? Sie sind sich aber noch nicht wirklich sicher? Oder wollen Sie sich momentan nur informieren? Sie sind hier richtig. In ein paar Minuten wissen Sie alles, was Sie über Holzspalter wissen müssen. Warum Sie sich einen Holzspalter besorgen sollten Holz spalten ist eine schweißtreibende Arbeit. Das Holz wird zwar im Winter benötigt aber im …

weiterlesen