Was braucht man alle für eine gute Gartenparty …

ganz klar und dies ist mit Sicherheit das Wichtigste – natürlich die gut gelaunten Gäste. Denn wenn die Gesellschaft stimmt, kann Ihre Gartenparty ein voller Erfolg werden. Aber damit am Ende alle glücklich und zufrieden sind – will so eine Gartenparty gut durchdacht sein. Und das gilt besonders für das Zweitwichtigste nach den Gästen – das Essen.

Hier eine kleine Liste, was Sie unbedingt benötigen, dass Ihre Grillparty auch ein voller Erfolg wird:

dekoidee
schöne Dekoidee

– Grill

– Fleisch und Würstchen

– Salate

– Dips

– Brot

– Getränke

– Deko

– Gartenmöbel

– Geschirr, Gläser und Besteck

Klar ist auch, das bei einer guten Grillparty Fleisch und Würstchen auf den Grill müssen und am besten Sie nehmen davon verschiedene Sorten. Aber bei all dem Fleisch sollten Sie auf keinen Fall die vegetarischen Gäste vergessen. Denn es gibt so viele Arten an Gemüsesorten, die Sie lecker auf dem Grill zubereiten können. Wie zum Beispiel Tomaten mit Feta und Kräuter, marinierte Gemüsespieße oder auch Maiskolben. Als Beilage können sie mehrere leckere leichte Salate vorbereiten und auch Dips und Soßen dürfen nicht fehlen.

Dies gilt auch, wenn mal wieder ein spannendes Fußballspiel ansteht, denn Fußball schauen auf einer Bierbank draußen im Garten, könnte auch zu einer Gartenparty ausarten.

Welches Fleisch eignet sich für den Grill

grillenGrundsätzlich lassen sich alle mageren Fleischarten gut grillen und entwickeln auch einen guten Geschmack. Dazu zählen zum Beispiel, Hähnchenfleisch, Hüftsteaks, Rumsteaks oder auch Steaks und Kotelett vom Schwein. Auch Lammfleisch aus der Schulter und die Lammkeule schmecken lecker vom Grill.

Vermeiden sollten Sie beim Grillen, Leberkäse, Kassler oder gepökeltes Fleisch, denn wenn diese Fleischsorten zu stark erhitzt werden auf dem Grill bilden sich krebserregende Nitrosamine.

So grillen Sie Fleisch richtig

Ein Geheimrezept für die Fleischzubereitung vom Grill – gibt es leider nicht. Aber Sie sollten immer ein paar grundsätzliche Regeln beachten.

Das Grillgut sollte immer als erst dann aufgelegt werden, wenn die Briketts oder die Holzkohle komplett durchgeglüht ist. Denn sonst verbrennen Steaks und Co. Zudem empfiehlt es sich das Sie ihr Fleisch mindesten eine Stunde bevor Sie anfangen zu grillen, dass Fleisch und die Würstchen aus dem Kühlschrank holen. Wenn das Fleisch direkt aus dem Kühlschrank kommt, kann es passieren das, dass Fleisch von außen fertig ist, aber von innen nicht ganz durch ist.

Sollte Marinade, Fleischsaft oder eventuell Fett in die Glut tropfen – entsteht Rauch und dieser ist krebserregend. Deshalb ist es empfehlenswert, wenn Sie Aluschalen oder Alufolie verwenden. Aber es gibt auch moderne Grills für eine coole Gartenparty, die eine eingebaute Vorrichtung aufweisen und diese verhindert, dass Fett oder sonstiges in die Glut tropft. In puncto Kräuter, die das perfekte Aroma dem Fleisch geben, sollten Sie erst kurz vor Ende der Grillzeit hinzufügen, denn sonst könnten die Kräuter verbrennen.

Auch die Deko darf nicht fehlen sowie kühle Erfrischungen

Zu einer guten Grillparty gehören auch Dekoelemente und hier lautet die Devise eher rustikal oder praktisch – aber schön. Für die restliche Deko können Sie Ihre kreative Ader freien Lauf lassen. Schön sind auch Gartenfackeln, Kerzen oder Lampions, denn diese erschaffen eine schöne Atmosphäre – und wenn es draußen dunkel wird, ist der Garten optimal beleuchtet, sodass die Gartenparty weiter gehen kann.

Zu einer Gartenparty gehören natürlich auch Getränke und der gute alte Klassiker unter den Getränken ist ja klar – ist ein kühles Bier. Für weibliche Partygäste eignen sich hervorragend Fruchtsäfte, die mit Wasser gemischt werden oder eine süffige Sektbowle. Mit diesen Tipps wird mit Sicherheit Ihre Gartenparty der Hit und die Gäste werden begeistert sein.

© Osterland – Fotolia.com

lese auch

Grillen wie ein Profi

Holzkohle, Gas oder Elektrogrill: Die Diskussion, welcher Grill besser ist, wird auch unter Profi-Köchen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.