Arbeitsbühnen im Garten – die großen Helfer

Wann immer Arbeiten hoch oben ausgeführt werden, benötigt der Mensch Hilfsmittel selbst auf die gewünschte Höhe zu gelangen. Neben Leitern erleichtern einem auch, verschiedene Arbeitsbühnen, solche Arbeiten erheblich. Sei es auf Baustellen, in der Natur oder im eigenen Garten. Denn auch dort fallen Arbeiten an, die den Einsatz einer Arbeitsbühne erforderlich machen.

Hebebühnen einfach mieten statt kaufen

Da selbstverständlich nicht jeder eine Hebebühne besitzt, kann man diese auch Mieten, was für den Mieter eine Reihe von Vorteilen mit sich bringt. Während eine Leiter sich beispielsweise problemlos in der Ecke, einem Keller oder einem Schuppen verstauen lässt, nehmen Arbeitsbühnen deutlich mehr Platz in Anspruch. Selbst für die Unterbringung verhältnismäßig kleiner Teleskop-Arbeitsbühnen oder Teleskopmast-Arbeitsbühnen, sollte zumindest eine Garage zur Verfügung stehen. Schließlich möchte man solche Arbeitsbühnen ja keinesfalls ganzjährig der Witterung aussetzen.

Während nun, ob dieser Schwierigkeiten und der schieren Größe, viele Gartenbesitzer ganz klassisch auf die Leiter zurückgreifen, gäbe es mit dem Mieten einer Hebebühne eine durchaus attraktive Alternative. Einmal angemietet, sorgt diese Arbeitsbühne in der Folge nämlich für das höchstmögliche Maß an Sicherheit bei der Arbeit im Garten, zum Beispiel bei Arbeiten an einem Gartenhaus, Baumfällarbeiten oder bei der Bekämpfung hartnäckiger Sträucher. Denn All diese Arbeiten erfordern das Überwinden von Höhen. Weitere Infos zum Verleih von Arbeitsbühnen gibt es hier.

 

Die Sache mit der Sicherheit

Nun könnte man diese Höhen durchaus ganz klassisch mit einer Leiter erklimmen. Doch dort steht man schlussendlich frei auf der obersten Sprosse, ohne jegliche Form der Absicherung. Hier reicht bereits ein Stoß an der Leiter oder ein starker Wind, um eine Person von der Leiter zu befördern.

Dagegen ist man bei der Nutzung von Arbeitsbühnen, bestmöglich geschützt, da ein Herunterfallen von diesen nahezu unmöglich ist. Denn hier steht man auf einer Plattform, welche rundherum geschlossen ist, damit man nicht herausfallen kann. So lassen sich mit Scheren-Arbeitsbühnen sämtliche Arbeiten erledigen, für die es erforderlich ist gerade in die Höhe zu arbeiten, wie das Putzen von Fenstern oder beim Fällen sehr hoher Bäume. Mit Teleskop-Arbeitsbühnen, kann man sich sogar über das zu bearbeitende Objekt begeben, somit kann damit zum Beispiel auch auf Dächern gearbeitet werden.

 

Vielfalt an Hebebühnen

Es gibt Arbeitsbühnen dabei in allen Formen und Ausführungen sowie für alle Anwendungsgebiete geeignet. Neben elektronischen Hebebühnen, gibt es daneben auch solche, die von einem Dieselmotor angetrieben werden. Und wer keine Möglichkeit hat eine Anhänger-Arbeitsbühne zu transportieren, für den gibt es sogar LKW-Arbeitsbühnen. Diese befinden sich, wie es der Name bereits andeutet, auf der Ladefläche eine LKW. Derartige Bühnen finden allerdings zumeist auf Baustellen oder in Natur belassenen Gebieten Verwendung, da diese eine enorme Höhe erreichen können. Zudem ist durch den LKW die Standfestigkeit, durch dessen Gewicht, noch ein wenig mehr gewährleistet als bei freistehenden Arbeitsbühnen. Allerdings würde wohl niemand auf die Idee kommen, eine solche Hebebühne allein zum Zwecke der Gartenarbeit anzumieten.

Hebebühnen im Garten

Für diesen Zweck sind andere Bühnenarten weitaus besser geeignet. Zum einen wären dies die zuvor bereits kurz erwähnten Arbeitsbühnen, welche sich an einem Anhänger, ganz bequem am Auto transportieren lassen. Schnell sind diese an- und wieder abgekuppelt und können somit schnell und einfach an jeden beliebigen Zielort transportiert werden. Durch ihr geringes Gewicht sind diese auch für Böden geringerer Belastbarkeit geeignet und dank Batteriebetrieb arbeiten diese zugleich umweltschonend. Sie erreichen Höhen von bis zu 30 Metern, sind allerdings auch für Arbeiten in Höhen von unter 2 Metern perfekt einsetzbar. Die Arbeitsbühne kann dabei von der Person, welche auf dieser Arbeitet, direkt auf der Plattform beliebig eingestellt werden.

Anhänger-Arbeitsbühnen gibt es in verschiedenen Ausführungen die sich, in der maximalen Höhe welche diese erreichen können, unterscheiden. Wer in geringerer Höhe seine Arbeiten verrichten möchte, dem reicht es daher auch die kleinste Ausführung einer Anhänger-Arbeitsbühne anzumieten.

Für Arbeiten an der Fassade eines Gartenhauses oder an der Decke eines solchen, könnte eine Scheren-Arbeitsbühne, eine gute Alternative darstellen. Diese bewegen sich in die Höhe und liefern je nach Ausführung Platz für eine oder mehrere Personen samt Werkzeugen und Arbeitsmaterialien. Sie tragen Lasten bis zu 1000 kg und sind ebenfalls elektrisch oder mit einem Dieselmotor erhältlich. Sie sind zwar eher für den Inneneinsatz geeignet, können jedoch auch für Arbeiten an der äußeren Fassade eines Gartenhauses verwendet werden. Dies Arbeitsbühnen erreichen Höhen von 6 bis 33 Metern.

Während sich diese Lösungen, für Inhaber von Kleingärten noch am ehesten anbieten, gibt es noch eine Reihe anderer Hebebühnen, die für den Einsatz in Gärten und freiem Gelände eingesetzt werden können.

Die schweren Geschütze

Für den Innenbetrieb, zum Beispiel in Gärtnereien, können auch Teleskopmast-Arbeitsbühnen verwendet werden. Diese sine selbstfahrend und es gibt diese sowohl elektronisch als auch batteriegetrieben. Teleskopmast-Arbeitsbühnen sind äußerst kompakt und erreichen Höhen von bis zu etwa 12 Metern erreichen. Auch im Bereich des Holzbaus, finden Teleskopmast-Arbeitsbühnen Verwendung, beispielsweise im Rahmen von Baumfällarbeiten, in dafür abgegrenzten Bereichen. Für gänzlich offenes Gebiet sind Teleskopmast-Arbeitsbühnen dagegen weniger geeignet. So gibt es hierfür die ganz schweren Geschütze unter den Arbeitsbühnen.

Zu der Art von Arbeitsbühnen, mit denen sich auch Baumfällarbeiten ausführen lassen, zählen zum Beispiel Ketten-Arbeitsbühnen. Diese eignen sich durch ein Raupenfahrgestell mit langen Breiten Ketten bestens für das Arbeiten in unwegsamen Gelände. Zudem verfügen diese über Stützen, welche diesen Hebebühnen einen besseren Halt verleihen. Der Korbarm verfügt über eine hohe Beweglichkeit und die Bühnen erreichen Höhen von bis zu 50 Metern. Geht es darum Bäume von Ästen zu befreien oder in mehreren Stücken zu fällen, sind diese Arbeitsbühnen nahezu unverzichtbar. Auch auf Baustellen werden Ketten-Arbeitsbühnen, dank ihrer ebenfalls hohen Traglast, gerne genutzt. Oft werden diese Arbeitsgeräte, für den jeweiligen Einsatzzweck, per LKW an den Zielort transportiert. Kein Wunder bei deren Ausmaßen, allerdings verursacht diese Tatsache in der Folge Transportkosten, welche beim Mieten einer Arbeitsbühne auf einem LKW wiederum in dieser Form nicht anfallen würden.

Gelenk-Teleskop-Arbeitsbühnen, die es in jeder erdenklichen Ausführung, sowohl elektronisch als auch mit Dieselmotor gibt, sind ebenfalls dann gut einsetzbar wenn es um schwierige Bodenverhältnisse geht. Doch auch bei Bauvorhaben können diese genutzt werden, sowie zum Bau eines Gartenhauses. Sie erreichen Höhen bis zu 41 Meter, wodurch diese Arbeitsbühnen auch für Baumfällarbeiten genutzt werden können. Bedingt durch die stabile Bauweise, benötigen Gelenk-Teleskop-Arbeitsbühnen zudem auch keine Abstützung, trotz einer Tragkraft von bis zu 365 kg. Die Gelenke verfügen über eine hohe seitliche Reichweite und können somit fast jegliche Hürden überwinden und sich somit auch den schwierigsten Bedingungen anpassen. Bei Versetzfahrten muss der Arbeitskorb, bis zu einer Höhe von 10 Metern, zudem nicht abgesenkt werden, was diese Arbeitsbühne äußerst flexibel macht und eine enorme Zeitersparnis mit sich bringt. Somit können Gelenk-Teleskop-Arbeitsbühnen als Allzweckwaffe unter den Hebebühnen bezeichnet werden.

Die Königsklasse unter den Arbeitsbühnen sind allerdings solche, die fest auf einem LKW befestigt sind. Zwar sind diese nicht so flexibel wie alle Arten von Teleskop-Arbeitsbühnen oder Ketten-Arbeitsbühnen, jedoch sind diese LKW-Arbeitsbühnen wahre Offroader. Arbeitshöhen von 100 Meter, ein großer Schwenkbereich, Körbe an Teleskoparmen und höchste Stabilität, zeichnen diese LKW-Bühnen aus. Umfangreiche Zusatzausstattung bis hin zu Stützen an dem LKW, für maximale Sicherheit, runden die Möglichkeiten von LKW-Arbeitsbühnen vollends ab. Unwegsames Gelände oder auch Tätigkeiten wie Baumfällarbeiten, werden hiermit beinahe zum Kinderspiel.

Ja was denn nun?

Arbeitsbühnen gibt es, wie man sehen kann, in allen erdenklichen Variante und Größen. Von kleinen flexiblen Hebebühnen, bis hin zu schweren LKW-Arbeitsbühnen, die wie wahre Boliden anmuten. Für den Garten kommen diese daher natürlich nicht in Frage, dann schon eher im Rahmen von Baumfällarbeiten. Für den Einsatz in Gärten eigenen sich dagegen schon eher Anhänger-Arbeitsbühnen oder Teleskop-Arbeitsbühnen. Beim Bau eines massiven Gartenhauses, können zudem auch Gelenk-Teleskop-Arbeitsbühnen oder auch Scheren-Arbeitsbühnen verwendet werden. Die Frage ist allerdings immer, wie derartige Gerätschaften zu dem Zielort transportiert werden sollen. Wer nicht über einen LKW zumindest einen geräumigen Transporter verfügt, sollte hier Mehrkosten miteinrechnen. Aus dieser Sicht stellt die sinnvollste Variante für Besitzer kleiner und mittelgroßer Gärten, die Anmietung einer Anhänger-Arbeitsbühne dar. Diese kann problemlos, mit dem eigenen Auto, bis zu dem Einsatzort gebracht werden. Dennoch erreichen auch diese Arbeitsbühnen je nach Modell eine Höhe bis zu maximal 30 Metern. Dies dürfte dann schließlich auch, für jede Form von anfallender Arbeit ausreichen, die in einem Garten verrichtet werden muss.

Die Miete einer Arbeitsbühne, kann daher auch für Besitzer von Kleingärten und mittelgroßen Gärten, eine Alternative zu der häufig genutzten Leiter darstellen. Je nach Dauer bleiben die Mietkosten dabei äußerst überschaubar und Sie erhalten das höchstmögliche Maß an Sicherheit, bei der Arbeit in Ihrem eigenen Garten. Gerade wenn es sich dabei um Arbeiten handelt, bei denen längere Zeit in einer gewissen Höhe gearbeitet wird reduzieren diese, das Risiko vor Unfällen deutlich. Zudem gehen einem die Arbeiten von einer Hebebühne deutlich leichter von der Hand als von einer Leiter aus, was ebenfalls zu deren Vorzügen zählt.

Alles in allem kann man festhalten, dass es sich bei Arbeitsbühnen um kleine als auch große Helfer handelt, die einem jeden, eine große Hilfe bei der Erledigung von Arbeiten in großer Höhe, unter der Berücksichtigung der höchstmöglichen Sicherheit, sein können. So macht man auf keinen Fall einen Fehler mit der Miete einer Hebebühne, zur Erledigung anspruchsvoller Arbeiten, welche in einer großen Höhe über einen längeren Zeitraum ausgeführt werden sollen oder müssen. Denn die Sicherheit der Menschen, welche diese Arbeiten erledigen, sollte stets an erster Stelle stehen. Eine Arbeitsbühne kann diese Sicherheit gewährleisten, eine Leiter wiederum nur bedingt.

So kann man zu dem Schluss kommen, dass jeder, im Vorfeld solcher Arbeiten, in jedem Fall über den Einsatz einer Arbeitsbühne nachdenken sollte. Wenn einem das Risiko im Anschluss daran zu groß erscheint, die jeweilige Arbeit auf eine andere Weise zu erledigen, sollte man sich in der Folge für die Anmietung einer Arbeitsbühne entscheiden.

lese auch

Warum Mulchen die bessere Alternative ist

Das Rasenmähen ist eine wiederkehrende, teilweise auch lästige Beschäftigung, die so gut wie jeder Gartenbesitzer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.