Wie die Hebebühne bei der Baumpflege hilft

Im Mittelpunkt jeder Baumpflege sollte die Gesundheit und Vitalität eines Baumes stehen, von dem keine Gefährdung für Passanten oder Straßenverkehr ausgehen kann. Jeder Besitzer von Bäumen ist dafür verantwortlich, dass von seinen Bäumen keine Gefahr ausgeht, vor allem in der Nähe von Straßen und bei dichter Bebauung. Bäume sollten regelmäßig auf ihre Gesundheit kontrolliert werden. Häufig kann ein Baum bei frühzeitigem Erkennen von Problemen gerettet werden. Im Vordergrund der Maßnahmen steht die Gesundung des Baums. Bei Ihrer Gartenpflege sollten Sie immer auch die Stand- und Bruchsicherheit Ihrer Bäume im Auge haben. Dabei ist es wichtig, sich nicht auf eine Ferndiagnose einzulassen, sondern den Baum von einem Fachmann vor Ort sichten zu lassen. Bei alten und besonders großen Bäumen oder in schwierigem Gelände ist der Einsatz einer Hebebühne sinnvoll. Die Pflege Ihrer Bäume dient in erster Linie der Erhaltung des Baums in seiner natürlichen Entwicklung, ebenso der Verbesserung der Baumvitalität.

Weitere Einsatzgebiete einer Hebebühne in der Baum- und Gartenpflege sind:

  • Eine kompetente und umfassende Beratung in Bezug auf Ihre Bäume.
  • Eine ausgedehnte Kontrolle Ihrer Bäume auf deren Gesundheit, wie zum Beispiel die Untersuchung auf Pilzbefall.
  • Kronenpflege.
  • Baumkronen kürzen.
  • Hilfe bei Wind- und Schneebruch Ihrer Bäume.
  • Baumfällung.

Warten Sie nicht bis herunterfallende Äste Ihrer Bäume im urbanen Bereich eine Gefährdung für die Verkehrssicherheit, Fahrzeuge oder Passanten darstellen, denn Sie als Eigentümer sind dafür verantwortlich, dass Ihre Bäume keine Gefährdung verursachen. Der Einsatz einer Hebebühne kann auch sinnvoll sein um Baumpflegemaßnahmen durchzuführen, wie beispielsweise das Entfernen von Totholz, das Entfernen von kranken, sich reibenden, kreuzenden oder absterbenden Ästen, ebenfalls zur Kronenpflege oder um Baumkronen zu kürzen.
Nutzen Sie die Gelegenheit für ein Beratungsgespräch zur Baumkontrolle um eventuell vorliegende Symptome rechtzeitig zu erkennen, bevor Ihr Baum ernsthaft Schaden nehmen kann. Das erspart Ihnen Zeit und Kosten.
Ein Baum ist ein vitaler Organismus und manchmal wird ein Baum einfach zu groß für sein Umfeld. Dann muss die Krone des Baums eventuell eingekürzt werden oder durch ein gezieltes Aufasten eine Kronenerhöhung durchgeführt werden. Das schafft eine höhere Durchgangs- oder Durchfahrtsfreiheit. Wenn ein Baum durch sein Wachstum zuviel Licht von einem Gebäude fernhält, kann auch hier ein gezielter Kronenschnitt Abhilfe schaffen.

Viele Baumbesitzer erliegen dem Irrtum, dass ein Baum nur blattlos gepflegt und beschnitten werden kann. Das Gegenteil ist der Fall, denn im belaubten Zustand ist viel besser erkennbar, an welchen Stellen des Baums Totholz ausgeschnitten werden kann und auch ein Formschnitt ist während der Wachstumsperiode besser durchzuführen. Ein im Sommer beschnittener Baum kann seine Wundstellen schneller und effektiver selbst verschließen und so dient ein Sommerschnitt der natürlichen Gesundheit Ihres Baums.

Der Einsatz von Hebebühnen zur Baumpflege ist auch in schwierigem bis sehr schwierigem Gelände angezeigt, denn für beinahe jeden Einsatzort gibt es den passenden Hubsteiger. Egal, ob das der innerstädtische Bereich mit schmalen Durchgangsbreiten ist, oder der Baum nur über Treppenstufen zu erreichbar ist, auch der Einsatz an einem Fluss-oder Bachufer ist möglich um Baumpflegemaßnahmen durchzuführen.
Der Einsatz einer Hebebühne für die Pflege oder den Schnitt Ihrer Bäume garantiert ein schnelles, professionelles und äußerst umsichtiges Arbeiten.
© Petair-fotolia.com

lese auch

Kaminholz für den Winter vorbereiten – alles zum Thema Holzspalter

Überlegen Sie sich einen Holzspalter zuzulegen? Sie sind sich aber noch nicht wirklich sicher? Oder …

6 Kommentare

  1. Hey! Danke für die sehr guten Tipps zum Thema Baumpflege. Ich dachte auch immer, der Baum soll nur blattlos gepflegt werden. Eine Hebebühne besitzt man meistens nicht, sonst wäre das bestimmt sehr praktisch auch in dem eigenen Garten. LG Sophie

  2. Guter Artikel.
    Das Problem ist nur, dass nicht in allen Gärten, wie z.B. in unserem eine Hebebühne eingesetzt werden kann. Trotzdem danke für den Artikel. Weiter so!

    LG
    Gartenheld

  3. Hallo,
    gut geschriebener Artikel.
    Ich bin selbst Baumprüfer und kann nur raten, den Baum von einem Fachmann kontrollieren zu lassen. Gerade dann wenn es um das Thema Verkehrssicherheit geht. Ich habe ganz oft den Fall, dass der Baum außen sehr Vital aussieht mit vollem Blattwuchs, aber innen ein Holz zersetzender Pilz wütet. Das Beeinträchtigt die Standsicherheit enorm. Eine gute Alternative zu Hebebühnen sind Baumkletterer 😉

  4. Viktoria Maisner

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema Baumpflege. Aus meiner Sicht ist es besonders wichtig, dass man mindestens ein Mal im Jahr seinen Garten von einem Gärtner bearbeitet wird. Ich habe selber einen großen Garten und lasse dies ein Mal im Jahr machen.

  5. Das ist wirklich so. Wenn der Baum belaubt ist, sieht man Problemstellen viel leichter. Es lassen sich auch eher Bereiche finden, die an einer Krankheit leiden.

  6. Wir haben eine große Gartenanlage die wir auch für Passanten offen zugänglich halten. Das Grundstück ist schon seit Jahren im Besitzt meiner Familie und der große Garten steht manchmal offen. Wir haben einige Bäume auf dem Grundstück um die wir uns kümmern müssen, gerade wenn andere häufiger auf unserem Grundstück sind. Der Tipp mit einer Arbeitsbühne ist wirklich gut, dass machen wir auch immer so. So kommt man besser an die Baumkrone und abstehende Äste ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.